Schwanger? Michelle Hunziker lüftet das Geheimnis beim Frauenarzt

Die Schweizerin lässt sich für eine italienische Fernsehshow untersuchen

Darf sich Michelle Hunziker über weiteren Nachwuchs freuen? Die Moderatorin räumte jetzt ...  ... mit den Gerüchten um eine Schwangerschaft auf - im italienischen TV! Baby an Bord? Michelle Hunzikers Körpermitte war immer wieder Tuschelthema. 

schwanger oder nicht, das ist hier die Frage! Immer wieder kochen Spekulationen hoch, Michelle Hunziker, 39, erwarte Baby Nummer 4. Jetzt setzte die Schweizer Moderatorin den Gerüchten um baldigen Nachwuchs ein Ende. Und zwar ganz öffentlich - bei einer gynäkologischen Untersuchung für die italienische Fernsehshow "Striscia la Notizia" ...

Gerüchte um Schwangerschaft 

Wölbt sich da ein Babybäuchlein?, fragten sich neugierige Beobachter unlängst, als Michelle Hunziker durch die Straßen von Mailand spazierte. Immer wieder wurden Gerüchte laut, die hübsche Blondine und Frau von Tomaso Trussardi sei wieder schwanger. Wohl auch, weil sich Michelle nach der Geburt von Celeste im März 2015 in Interviews weiteren Nachwuchs wünschte.

Doch so sehr die Schweizerin, etwa via Facebook, auch beteuert hatte, nicht schwanger zu sein, die Spekulationen ebbten kaum ab. 

Michelle Hunziker liefert den Beweis

Jetzt griff die ehemalige "Wetten, dass ...?"-Moderatorin zu drastischen Mitteln, um endlich Klarheit zu schaffen: ​Michelle Hunziker besuchte für die italienische TV-Show "Striscia la Notizia" ihren Frauenarzt Doktor A. Bulfoni, der bereits die zehn Monate alte Celeste auf die Welt brachte.

Gewohnt gut gelaunt strahlte Michelle in die Kamera, in ihren Händen die Tageszeitung vom 28. Januar, um auch die Aktualität ihrer Untersuchung zu belegen. Und tatsächlich: Doktor A. Bulfoni untersuchte die Dreifach-Mutter und kam zu dem Ergebnis: Nicht schwanger! Dafür bescheinigt der Arzt ihr einen "perfekten Uterus", woraufhin Michelle nur noch mehr in Gelächter ausbrach. Na, wenn das nichts ist! 

Drückt mir die Daumen,

strahlt die sympathische Blondine in die Kamera. Was nicht ist, kann also noch werden ... 

Seht hier das Video!