Selbstmord von Clay Adler hat Jennifer Lawrence das "Herz gebrochen"

Oscar-Preisträgerin tieftraurig: Der 27-jährige hatte sich selbst erschossen

Nach dem tragischen Selbstmord von MTV-Reality-Star Clay Adler ist Jennifer Lawrence, 26, am Boden zerstört. Der "Tribute von Panem"-Star war über Jahre eng mit dem 27-Jährigen befreundet, der sich am 26. März selbst erschossen hat. 

"Zu hören, dass er sich das Leben genommen hat, hat Jennifer das Herz gebrochen"

Für die zweifache Oscar-Preisträgerin war es ein enormer Schock, als plötzlich die Nachricht über den Tod des erst 27-Jährigen kam. Ein Insider verriet nun, dass es der hübschen Blondine deswegen derzeit ziemlich schlecht gehe:

Clay hat Jennifer zu ihren bescheidenen Wurzeln zurückgebracht. Zu hören, dass er sich das Leben genommen hat, hat Jennifer das Herz gebrochen. 

 

 

Clay Adler richtete beim Schießen die Waffe gegen sich selbst

Clay Adler, der in zwei Staffeln der Sendung "Newport Harbour: The Real Orange County" zu sehen war, war laut "TMZ" mit Freunden am 25. März bei einem Ausflug in der Wüste, um zu schießen. Dort habe er dann jedoch die Waffe gegen sich selbst gerichtet und die Tragödie in Gang gesetzt. Anschließend wurde er sofort ins Krankenhaus eingeliefert, doch die Ärzte konnten nichts mehr für ihn tun. Der Fernseh-Star erlag bereits am nächsten Tag seinen Verletzungen.

Jennifer Lawrence ist "am Boden zerstört"

Seine Familie und Freunde wie Jennifer Lawrence müssen nun mit der Trauer um den TV-Darsteller klarkommen. Der Nahestehende offenbart dem Portal "HollywoodLife":

Es ist wirklich traurig, denn [Jennifer] hält ihn in liebevoller Erinnerung und will nie etwas davon hören, dass so etwas irgendjemandem passiert. Vor allem nicht jemandem, den sie einst sehr gut gekannt hat. Es ist eine Schande und sie ist deswegen wirklich am Boden zerstört. 

Auch der Sender MTV hat seiner Trauer bereits Ausdruck verliehen. In einem Statement heißt es: "Wir sind tieftraurig über die Neuigkeiten von Clay Adlers Ableben. Unsere Gedanken und Gebete sind während dieser Zeit bei seiner Familie und seinen Freunden."