Silvia Wollny: Jetzt rechnet ihre unbekannte Tochter Jessica mit ihr ab

Nächste Runde im Zoff mit Calantha Wollny

Nachdem Calantha Wollny, 19, öffentlich gegen ihre Familie schoss, bekommt sie jetzt unerwartete Unterstützung! Ihre unbekannte Schwester Jessica, 36, äußert sich …

Mutter-Tochter-Zoff: Silvia Wollny bricht ihr Schweigen

Silvia Wollny steht mächtig in der Kritik. Laut Calantha soll Mama Silvia ihre Tochter beim Jugendamt gemeldet haben. "Mama hat mitbekommen, dass ich ausziehen möchte. Ich hatte vor ein paar Monaten schon mal mit ihr darüber gesprochen. Und dann hat sie halt gesagt, dass sie dann das Jugendamt informieren wird", berichtete Calantha bei "Instagram".

Silvia sei der Meinung, Calantha könne Töchterchen Cataleya nicht ausreichend versorgen. DAS sieht die natürlich ganz anders. Gegenüber "Promiflash" sagte Silvia zu dem Drama in der Großfamilie:

Wie in jeder anderen Familie gibt es auch bei uns Wollnys mal Meinungsverschiedenheiten. Wie werden trotzdem immer zusammenhalten, egal was passiert.

Stimmt das wirklich? Jetzt spricht Tochter Jessica.

Mehr zum Streit zwischen Calantha und Silvia Wollny:

 

Jessica Birkenheuer: "Schau nicht zurück"

Viel ist über Jessica Wollny, die heute Jessica Birkenheuer heißt, nicht bekannt. Dass sie nichts mit ihrer Mutter zu tun haben will, ist jedoch kein Geheimnis. Sie tauchte noch nie in „Die Wollnys – Eine schrecklich große Familie“ auf und veröffentlichte zusammen mit Silvias Ex Dieter das Buch „Die Wollnys: Die ungeschminkte Wahrheit“. Via „Facebook“ richtet sich Jessica jetzt mit diesen Worten an Schwester Calantha:

Liebe Calantha, der Weg, den du wählst, wird kein leichter sein! Er wird hart, du wirst an deine Grenzen kommen. Es wird dich zerreißen. Du wirst schlimmen Unterstellungen die Stirn bieten müssen! Du wirst oft an dem Verstand der Menschheit zweifeln! Du wirst am Rechtssystem zweifeln! Du wirst viele Tränen vergießen! (…) Du hast dich schon einmal befreien wollen, doch da warst du nicht stark genug und hast dich dieser Frau gebeugt! Doch jetzt hast du die Kraft, die Kraft einer Mutter, diese Kraft sollte man nicht unterschätzen (...) Wenn du am Ende deine Tochter in deinen vier Wänden in den Armen hältst, schau nicht zurück, schau nach vorne. Ich weiß, wie es ist!"

Auch wenn Jessica ihre Mutter Silvia nicht direkt erwähnt, ist klar, dass sie mit "dieser Frau" das Wollny-Oberhaupt meint. Ob Silvia dieses Statement unkommentiert lässt? Wir werden sehen …

Auf wessen Seite stehst du?

%
0
%
0