Sophia Vegas: Skandal um Beauty-Eingriff

Was ihr Partner Daniel Charlier damit zu tun hat

Sophia Vegas, 31, ist ein ganz klarer Beauty-OP-Fan. Die Blondine legte sich nicht nur für ein XXL-Dekolleté unters Messer, sondern ließ sich für eine perfekte Wespentaille auch vier Rippen rausnehmen. Hat sie jetzt aber auch ihren Freund Daniel Charlier, 51, zu einem Eingriff gedrängt?

Sophia Vegas: Sie ist OP-süchtig

Nach ihrer Rippen-OP bekam Sophia mächtig Kritik. In einem ProSieben-Interview von 2017 bezeichnete sie den Eingriff sogar als den schlimmsten ihres Lebens!

Ich wollte zwischenzeitlich sterben,

schockte sie damals im TV. Trotzdem bekommt die junge Mutter nicht genug vom Beauty-Doc und ist damit für ihre Fans ein fragwürdiges Vorbild. Sie gibt im Interview selbst zu, dass sie OP-süchtig ist: "Natürlich, ich bin total süchtig, sonst würde ich das ja gar nicht machen. Ich versuche aber immer noch, dass das im Verhältnis bleibt. Gut, das Verhältnis ist definitiv nicht mehr gegeben, das weiß ich auch. Also, ist es eigentlich Bullshit, was ich erzähle." Hat Sophia jetzt auch ihren Freund Daniel mit dem Beauty-Fieber angesteckt?

 

Daniel Charlier: "Das war zuerst komisch"

Sophia ließ sich vor wenigen Tagen laut "Bild" bei einem Arzt in Bochum Botox ins Gesicht und Hyaluronsäure in die Wangen und Lippen spritzen. Doch Eingriffe an ihrem eigenen Körper reichen ihr offenbar nicht mehr. Sie soll Daniel zu einem sogenannten "Micro Needling" überredet haben. Eine Methode, mit der man eine ebenmäßigere Haut bekommt.

So etwas habe ich noch nie in meinem Leben gemacht. Das war zuerst komisch. Aber es sieht großartig aus,

sagte er nach dem Eingriff. Als nächstes soll bei dem Geschäftsmann eine Zahnkorrektur anstehen. Na, hoffentlich startet er nicht auch bald einen krassen OP-Marathon …

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Sophia Vegas: Ist sie schon jetzt die schlechteste Mutter?

Rabenmutter! Na und? Jetzt reagiert Sophia Vegas