Sylvie Meis: Schock-Geständnis vor laufender Kamera

„Sylvies Dessous Models“-Moderatorin bekennt sich zu Essstörung

Sylvie Meis beneiden viele für ihre Wahnsinns-Figur. Dafür muss die Moderatorin aber einiges tun: Sport steht bei ihr auf der Tagesordnung.  Sylvie Meis spricht offen über ihre Magersucht, um andere zu warnen. In „Sylvies Dessous Models“ sucht die Moderatorin mit Make-up-Artistin Serena Goldenbaum (r.) und mit Marina Coburger, Leiterin ihres Büros, ein neues Dessous-Model, das auch Kurven haben muss. Mit Rafael van der Vaart war Sylvie Meis von 2005 bis 2013 verheiratet. Der Fußballstar half ihr aus der Magersucht.

Sylvie Meis, 40, hat in ihrer neuen TV-Show „Sylvies Dessous Models“ ein schockierendes Geständnis abgelegt. Die Moderatorin, die von vielen Frauen für ihren Körper beneidet wird, hatte lange Zeit so starke Komplexe, dass sie sogar magersüchtig wurde.

Sylvie Meis spricht über Magersucht

Sie wollte dünn sein und das um jeden Preis. Sylvie Meis hat nun im Interview für ihre neue Show „Sylvies Dessous Models“ offen über ihre Essstörung gesprochen. Alles fing an, als die gebürtige Niederländerin während ihrer Studienzeit immer unzufriedener mit ihrem Körper wurde.

Früher hatte ich nicht die Muskeln, die ich jetzt habe. Dann habe ich ganz viel abgenommen, aber das war nicht auf eine gesunde Art und Weise. Ich habe quasi aufgehört zu essen,

erinnert sich die „Supertalent“-Jurorin. Es ist nicht das erste Mal, dass die Wahl-Hamburgerin über ihre Magersucht spricht. Bereits in einem früheren Interview mit „Vogue“ erzählte sie:

Ich habe immer weniger gegessen, war sehr dünn und trug weite Pullover, um meinen Gewichtsverlust zu verstecken. Ich krümelte Teller voll, um zu beweisen, dass ich gegessen hatte. Das ist ein Teil meines Charakters: Alles unter Kontrolle zu haben.

 

 

So besiegte sie die Krankheit

Erst ihr Ex-Mann Rafael van der Vaart half Sylvie Meis, den gefährlichen Teufelskreislauf zu durchbrechen.

Als ich mit Rafael zusammenkam, habe ich Sport und Ernährung entdeckt. Dann wusste ich auch, wie das auf eine gesunde Art und Weise geht, um fit zu sein,

blickt die Blondine zurück.

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Sylvie Meis (@sylviemeis) am

 

Statt zu hungern setzt sie jetzt vor allem auf gesunde Ernährung und Sport:

Ich muss hart trainieren und das fünf bis sechs Mal die Woche.

Heute fühlt sich die 40-Jährige wieder wohl in ihrer Haut. Sport sorgt schließlich nicht nur für einen wohldefinierten Körper, sondern setzt auch jede Menge Glückshormone frei.
 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Stars im Magerwahn: Bitte, esst was!

Sylvie Meis: Ihre besten Beauty-Tricks

"Sylvies Dessous Models": Alle Kandidatinnen in Unterwäsche

Sylvie Meis: 5 Gründe, warum ihre Show zum Scheitern verurteilt ist

Sylvie Meis: Sensation! Rückkehr zu „Das Supertalent“