"The Big Bang Theory": Der wahre Grund für das Serien-Aus!

Das dürfte ein großer Schock für viele Fans sein ...

Für die "The Big Bang Theory"-Fans war es der Horror schlechthin: Die Serie endet nach der 12. Staffel – es werden keine Geschichten mehr über Sheldon, Penny, Leonard & Co. geschrieben. Was bisher kaum jemand wusste: Einer der Hauptdarsteller könnte für das überraschende Aus verantwortlich sein!

Im Mai laufen die letzten "The Big Bang Theory"-Folgen!

Am 22. August 2018 sorgten die Macher von TBBT für einen echten Urknall und versauten den Fans mit diesem Statement den Tag:

Wir werden den Fans von ,The Big Bang Theory' für immer für ihre Unterstützung in den letzten 12 Staffeln dankbar sein. Gemeinsam mit den Darstellern, den Autoren und der Crew sind wir sehr dankbar für den Erfolg der Show und wollen eine letzte Staffel und ein Finale liefern, das ,The Big Bang Theory' zu einem epischen kreativen Abschluss bringen wird,

heißt es in einem offiziellen Statement von Warner Bros. Television, CBS und Chuck Lorre Productions. Klingt nach einem Ende mit einem großen "Bang". Die letzten Folgen der Nerd-Show laufen im US-Fernsehen im Mai. In Deutschland dürften die allerletzten Episoden ebenfalls 2019 ausgestrahlt werden.

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von The Big Bang Theory (@bigbangtheory_cbs) am

 

Auch Schauspielerin Kaley Cuoco, die sich als Penny in die Herzen der Zuschauer gespielt hat, war nach der Nachricht am Boden zerstört:

Egal wann die Serie geendet hätte, mein Herz wäre immer gebrochen. Während ich in Tränen ertrinke, versprechen wir, euch die beste Staffel bisher zu liefern,

postete sie bei Instagram. Ob sie zu diesem Zeitpunkt wohl wusste, das ausgerechnet Kollege Jim Parsons dafür verantwortlich sein könnte? Ohne seinen Charakter Sheldon Cooper ist die Serie nicht mehr vorstellbar – und diese Tatsache sorgte auch für das Aus!

 

Jim Parsons: Er hat keine Lust mehr auf Sheldon!

Genau DAS soll der Grund für das Ende von TBBT sein. Kaum zu glauben, dass sich Serienliebling Sheldon selbst ins Aus katapultiert hat.

Es gab keinen negativen Grund auszusteigen. Wir machen das schon seit vielen Jahren und es fühlt sich einfach so an, als wäre meine Rolle auserzählt. Wir haben das gesamte Fleisch vom Knochen genagt,

sagte der Schauspieler im Interview mit "Entertainment Weekly". Parsons habe seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängert, weil er sich anderen Projekten widmen wolle. Ein Grund für die Macher, die Serie ohne ihren Star einzustellen. Schade! Und auch Kollege Johnny Galecki, besser bekannt als Leonard, hat keine Lust mehr auf seine Paraderolle:

Ich glaube, wir sind alle an einem Punkt, an dem es angenehm wäre, mit der 12. Staffel zu enden und zu unseren Familien zurückzukehren,

sagt Galecki auf einer Pressekonferenz. Ohne unsere Helden würde eine Fortsetzung wohl wenig Sinn machen ...

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Kaley Cuoco nach „The Big Bang Theory"-Aus: „Mein Herz ist gebrochen"

„The Big Bang Theory“: Mayim Bialik veröffentlicht emotionalen Abschiedsbrief

Kaley Cuoco: DIESE Promi-Gattin sollte Penny spielen

Kannst du Jim Parsons verstehen?

%
0
%
0