Harry & Meghan: Leben sie bald in Angst?

Drastische Entscheidung in Kanada

Warum sich das Leben von Prinz Harry, 35, und Herzogin Meghan, 38, Ende März komplett verändern könnte ...

Prinz Harry & Herzogin Meghan: Am 31. März ist Schluss!

Mit ihrem Rücktritt sorgten Harry und Meghan für ein Beben im Königshaus. Der Rückzug von den royalen Pflichten hat nicht nur Auswirkungen auf ihre Beziehung zur Königsfamilie, sondern auch auf ihren Auftritt im Netz. Laut "Daily Mail" soll die Queen Harry und Meghan verboten haben, sich weiterhin als "SussexRoyal" zu vermarkten. Denn: Seit dem Rücktritt sind Harry und Meghan offiziell keine Mitglieder des Königshauses mehr.

Die Entscheidung bedeutet für die Sussexes also, dass sie den Namen ihrer neuen, teuren Website und den ihrer Social-Media-Kanäle ändern müssen. Auch das Logo von "Sussexroyal" dürften sie angeblich nicht mehr für kommerzielle Zwecke nutzen. Ein klarer Schlussstrich! Die schlechten Nachrichten gehen jetzt in Kanada ab dem 31. März weiter

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von The Duke and Duchess of Sussex (@sussexroyal) am

 

Mehr zum Megxit:

 

 

Bald ein Leben in Angst?

Kanada ist – zeitweise – die neue Heimat von Prinz Harry und seiner Meghan. Bislang kam das Land für ihren Personenschutz auf. Der Grund: Harry und Meghan sind international schützende Personen. Doch am 31. März verfällt der Status, da die beiden keine Royals mehr sein wollen.

Laut "BBC" soll der Schutz schon in der kommenden Woche eingestellt werden. Kanada dreht dem Paar den Geldhahn zu! Wer kommt in Zukunft für die Kosten auf? Wer beschützt die junge Familie und den kleinen Archie? Ganz ohne Security werden Harry und Meghan bestimmt nicht leben können oder wollen. Wir sind gespannt …