Herzogin Meghan: Nicht einmal BFF Priyanka Chopra hält noch zu ihr

Die Schauspielerin ist zu beschäftigt für Meghans Baby

Mit der Herzogin von Sussex befreundet zu sein, scheint anstrengender zu sein, als es klingt. Das muss offenbar auch Priyanka Chopra, 36, gemerkt haben. Medienberichten zufolge ist es unklar, wann sich die Schauspielerin und BFF Herzogin Meghan, 37, zum letzten Mal gesehen haben ...

Herzogin Meghan: Baby-Shower mit exklusiven Gästen

Herzogin Meghan feierte am Dienstag, den 19. Februar, ihre heimliche Baby-Shower in New York City. Eingeladen waren laut US-Promiportal "Hello" ihre besten Freundinnen wie Amal Clooney, Serena Williams und 14 weitere Frauen, die eine wichtige Rolle im Leben der werdenden Mutter spielen.

Organisiert wurde die Party von ihrer Freundin und Stylistin Jessica Mulroney. Doch wo war Meghans langjährige Freundin Priyanka Chopra? Die Schauspielerin sei zwar eingeladen worden, doch von ihr fehlte jede Spur am Dienstagabend. Autsch! Das muss der Gattin von Prinz Harry zugesetzt haben.

 

 

Priyanka Chopra: Meetings statt Party

Ein Insider habe "TMZ" berichtet, dass Priyanka es nicht nach New York zu Meghans Feier geschafft habe, da sie in Los Angeles noch einen Haufen Arbeit habe. Die "Quantico"-Darstellerin habe demnach mehrere Meetings auf ihrem Plan, da sie vorhabe, ein Buch zu schreiben.

Ist die 36-Jährige also zu beschäftigt, um sich um das Baby ihrer BFF zu kümmern? Immerhin soll die ehemalige "Suits"-Darstellerin an genau diesem Abend verkündet haben, dass sie im April Mutter einer Tochter werde. Ein wichtiger Tag also für die 37-Jährige – den sie sicherlich zu gern an der Seite ihrer Bestie zelebriert hätte. 


Quelle: Instagram/priyankachopra

Besteht ihre Freundschaft nur noch aus Ausreden?

Um die Freundschaft der zwei Frauen steht es schon länger schlecht: Denn als Priyanka im November Sänger Nick Jonas heiratete, war von Meghan weit und breit nichts zu sehen. Die Beauty sei sogar als Brautjungfer eingeplant gewesen, doch aufgrund ihrer Schwangerschaft bevorzugte sie laut "Entertainment Tonight", "weniger zu verreisen". Doch warum entschied sich die Rebellin des britischen Königshauses dann für eine Party im 5.567 Kilometer entfernten New York? 

Nach einer wirklich guten Freundschaft hört sich das zunächst nicht an. Insbesondere eine Hochzeit sowie die Geburt eines Kindes gehören schließlich zu den wichtigsten Tagen im Leben einer Frau, die man am liebsten mit der besten Freundin teilen möchte. Ein Insider habe "TMZ" jedoch verraten, dass die zwei noch immer im Kontakt miteinander seien. 

Was meinst du dazu? Stimme in unserem Voting unten ab.

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

Herzogin Meghans Baby-Shower verrät: Es wird ein Mädchen!

Herzogin Meghan: Heimliche Party in New York

Herzogin Meghan: "Mit der will man nicht befreundet sein"

Herzogin Meghan: Darum ist sie eine schlechte Freundin

Stell dir vor, du wärst Meghan: Könntest du das deiner BFF verzeihen?

%
0
%
0