Meghan Markle: War sie schon zweimal verheiratet?

Kurz vor der Hochzeit kommen pikante Details über die 36-Jährige ans Licht

In rund zwei Wochen ist es so weit: Meghan Markle, 36, wird ihren Prinz Harry, 33, heiraten und damit offiziell neues Mitglied der britischen Königsfamilie werden. Doch während die Vorbereitungen auf Hochtouren laufen, sorgen pikante Details aus der Vergangenheit der Ex-Schauspielerin für Schlagzeilen. War Harrys Verlobte etwa schon zweimal verheiratet? 

Meghan Markle: Verheimlicht sie Harry ihren ersten Ehemann?

Der “National Enquirer” behauptet, einen Mann ausfindig gemacht zu haben, der der erste Ehemann von Meghan Markle gewesen sein soll. Demnach handelt es sich um einen Studienkollegen, mit dem sie nach zwei Jahren Beziehung vor den Traualtar getreten war. Doch die Ehe hielt angeblich nicht lange – und wurde schließlich annulliert. Im September 2011 gab sie dann dem Produzenten Trevor Engelson, 41, das Ja-Wort. Das Paar ließ sich nach nur zwei Jahren wieder scheiden.

Embed from Getty Images

Von der Ehe mit Engelson wissen Prinz Harry und die Royals. Doch den ersten Ehemann soll der Ex-“Suits”-Star Freunden, Familie und auch Engelson verheimlicht haben. Jetzt aber weiß es offenbar die königliche Familie – und der Schock ist riesig.

Es bringt Harry definitiv in eine schwierige Situation. Es muss ihm total peinlich sein,

äußert sich ein Palast-Insider. “Harry wusste von Trevor, natürlich, und er hat das akzeptiert. Aber zwei Ex-Männer? Das ist viel zu verdauen nur Tage vor seiner eigenen Hochzeit!”

Embed from Getty Images

Meghans Ex-Ehemann dementiert die Beziehung

Die Quelle will weiter wissen:

Harry wird keinen Rückzieher machen. Aber wenn sie diese Annullierung unter den Teppich gekehrt hat, muss er sich fragen, was sie noch versteckt.

Meghan wuchs katholisch auf, weshalb sie eine Annullierung einer Scheidung vorzog – so würde niemand von ihrem Geheimnis erfahren. Der “National Enquirer” will den Mann ausfindig gemacht haben, hält dessen Namen aber zurück. Als dieser nahe seines Hauses an der US-Ostküste von Reportern angesprochen wurde, soll er genervt gewesen sein und die Beziehung dementiert haben. Ein Sprecher des Kensington Palasts nannte die Geschichte eine “Erfindung”, wollte von dem Magazin aber die Identität des Mannes erfahren.

Sollte etwas an den Gerüchten dran sein, werden Meghan und Harry vor ihrem großen Tag wohl noch einiges zu besprechen haben …

Melde dich beim OK!-Newsletter an, und die Star-News kommen exklusiv zu dir!

 

Artikel enthält Affiliate-Links