Ukraine: Er kämpfte freiwillig - Schauspieler Pasha Lee im Krieg getötet

Ukraine: Er kämpfte freiwillig - Schauspieler Pasha Lee im Krieg getötet - Große Trauer

Es sind erneut schreckliche Nachrichten aus der Ukraine: Der ukrainische Schauspieler Pasha Lee, 33, kämpfte für sein Land und kam jetzt bei einem russischen Bombenangriff ums Leben.
  • Die ukrainischen Streitkräfte verteidigen ihr Land mit allen Mitteln
  • Schauspieler Pasha Lee meldete sich freiwillig zur Armee
  • Nun gibt es schreckliche Nachrichten

Ukraine-Krieg: TV-Star durch Bombenangriff getötet

Große Trauer um Pasha Lee! Der Schauspieler, der unter anderem Figuren in den ukrainischen Fassungen von "Der Hobbit" und "König der Löwen" seine Stimme verlieh, ist im Kampf um sein Heimatland gefallen. Wie unter anderem das britische Portal "Metro" berichtet, hatte der 33-Jährige sich vergangene Woche freiwillig bei der Armee gemeldet, um die Ukraine gegen die russischen Angriffe zu verteidigen.

Doch jetzt gibt es traurige Nachrichten: Wie mehrere Medien berichten, kam Pasha Lee am Sonntag (06. März) bei einem Bombenangriff auf Irpin, eine Stadt nordwestlich der Hauptstadt Kiew, ums Leben.

Sergiy Tomilenko, der Präsident des ukrainischen Journalistenverbands, ließ gegenüber "The Sun" verlauten:

Ich möchte seiner Familie und seinen Liebsten mein aufrichtiges Beileid aussprechen.

Rührender letzter Instagram-Post

Seinen Kampf um die Ukraine dokumentierte Pasha Lee auch auf Instagram. In den vergangenen Tagen teilte er mehrere Fotos, auf denen er in Militäruniform zu sehen ist. In seinem letzten Beitrag, der vor zwei Tagen online ging, schrieb er:

Das hier wird für die kommenden 48 Stunden die letzte Gelegenheit sein, sich hinzusetzen, da wir unter Beschuss stehen.

In der Kommentarspalte hagelt es zahlreiche Beileidsbekundungen. Auch wir sind zutiefst betroffen und wünschen der Familie von Pasha Lee in dieser ohnehin schon schweren Zeit viel Kraft.

Verwendete Quellen: Bunte, The Sun

Lade weitere Inhalte ...