Herzogin Kate: Darauf haben alle gewartet

Herzogin Kate: Darauf haben alle gewartet

Herzogin Kate, 40, und Prinz William, 40, gelten beide als große Sportfans. Kein Wunder also, dass das jährliche Tennisturnier in Wimbledon für die Cambridges ein absoluter Pflichttermin ist. Doch bis jetzt haben Tennisfans vergeblich auf einen Auftritt des royalen Powercouples gewartet.

Herzogin Kate: Langersehnter Auftritt

Herzogin Kate ist eine absolute Sportskanone. Ob Rugby, Segeln oder Fußballspielen, die Herzogin von Cambridge weiß einfach immer zu überzeugen. Und ein Sport hat es der Herzogin dabei besonders angetan: Tennis. Schon einige Jahre ist Kate Schirmherrin des "All England Lawn Tennis Clubs", der das wohl prestigeträchtigste Tennisturnier der Welt ausrichtet.

In den vergangenen Jahren ließ es sich die Herzogin meist nicht nehmen, bei dem Turnier anwesend zu sein - auch wenn sie im letzten Sommer eine Coronaerkrankung kurzzeitig ausbremste. Doch obwohl Kate in diesem Jahr wieder mit dabei ist, begann für die Fans nun das lange Warten. Denn in der Royal Box des Centre-Courts in Wimbledon hatten William und sie sich bisher noch nicht blicken lassen. Das soll sich nun ändern und die Fans bekommen endlich William und Kate zu sehen!

Freudig erwartete Ankunft

William und Kate geben heute (5. Juni) ihr Debüt beim diesjährigen Tennisturnier von Wimbledon. Am neunten Tag der Veranstaltung ist es endlich so weit: Die Cambridges geben sich die Ehre. Und während Kate gut gelaunt in einem blau gepunkteten Kleid ihren begeisterten Fans zuwinkt, wirkt auch William vollkommen entspannt und bester Stimmung. Das Herzogpaar ist gekommen, um einen Landsmann zu unterstützen. Cameron Norrie tritt auf dem Centre-Court gegen den Belgier David Goffin an.

Für Kate und William ist ein Auftritt in Wimbledon inzwischen Routine. Die Herzogin von Cambridge durfte in der Vergangenheit bereits Siegertrophäen überreichen und versucht normalerweise, möglichst viele Spiele des Turniers live zu verfolgen. Auch in diesem Jahr sieht man Kates und Williams fröhlichem Strahlen wieder an, dass das hier für sie alles andere als ein Pflichttermin ist.

Nach der harschen Kritik an ihrer Karibikreise und dem ganzen Trubel rund um das Thronjubiläum von Queen Elizabeth II. scheint das Paar froh zu sein, sich auch mal wieder auf einer etwas ruhigeren Veranstaltung zu befinden.

Nachdem es zunächst Berichte gegeben hatte, William und Kate hätten sich für einen Platz außerhalb der Royal Box entschieden, in der die Ehrengäste sitzen, schienen die Cambridges nun doch auf Altbewährtes zu setzen: Auf der Ehrentribüne begrüßten sie die anderen illustren Gäste, die einen der begehrten Plätze in der Royal Box ergattert haben.

Bringen sie Prinz George mit?

Fest steht aber: Wer in der Royal Box sitzt, steht immer unter ganz besonderer Beobachtung. Das durfte auch schon Kates Schwägerin Herzogin Meghan erfahren, deren Security sich vor einigen Jahren mit einer Journalistin anlegte, die sie verdächtigte, Fotos von Meghan zu machen.

Vielleicht hoffen William und Kate, dem Trubel so ein bisschen zu entgehen und sich voll und ganz auf das Spiel konzentrieren zu können? Immerhin sind die beiden wirklich eingefleischte Sportfans, die es sicherlich genießen, hochklassiges Tennis zu sehen.

Es ist jedenfalls sehr wahrscheinlich, dass dieser Auftritt von William und Kate nicht der Letzte in Wimbledon in diesem Jahr war. Ob sie vielleicht sogar irgendwann zu dritt dort aufschlagen? Immerhin durfte Prinz George seine Eltern schon mit zur Fußball-EM im vergangenen Jahr begleiten. Und dass der kleine Prinz ein beeindruckendes Talent zum Tennisspielen hat, hat ihm sogar der große Roger Federer bestätigt. Wer weiß, ob wir nicht schon ganz bald noch viel mehr von den Cambridges zu sehen bekommen …

Verwendete Quelle: Dailymail, Royal Central

Lade weitere Inhalte ...