Prinz Charles: Wegen Prinz George - Kate & William brechen ihm das Herz

Prinz Charles: Wegen Prinz George - Kate & William brechen ihm das Herz

Droht jetzt ein neuer Zoff in der britischen Köningsfamilie? Prinz Charles, 73, soll schwer enttäuscht von Sohn Prinz William, 40, und Herzogin Kate, 40, sein - und zwar wegen Enkel Prinz George, 9!

Prinz Charles: Er fühlt sich ausgeschlossen

Im Leben vom kleinen Prinz George stand vor wenigen Tagen etwas ganz Besonderes an, denn der älteste Sohn von Prinz William und Herzogin Kate feierte am 22. Juli bereits seinen 9. Geburtstag. Zu diesem Anlass veröffentlichen seine Eltern nicht nur traditionsgemäß einen privaten Schnappschuss aus dem Familienalbum, sondern veranstalten meistens auch eine tosende Geburtstagsparty für den Mini-Royal.

Doch in diesem Jahr soll ausgerechnet die Feier anlässlich Prinz Georges' Geburtstag für Ärger und Enttäuschung hinter den Palastmauern gesorgt haben - und zwar vor allem bei Thronfolger Prinz Charles!

Auch spannend: Prinz George: Leben zwischen Normalität & Rampenlicht – Alle Infos über den zukünftigen König

Prinz William & Herzogin Kate: Bittere Abfuhr an Charles?

Wie ein Insider gegenüber "GloucestershireLive" verraten haben will, soll Prinz Charles schwer enttäuscht von Sohn Prinz William und Herzogin Kate gewesen sein. Angeblich habe der 73-Jährige nämlich den Wunsch geäußert, den Geburtstag seines Enkels mitplanen zu dürfen - und eine bittere Abfuhr erhalten. Diese Aufgabe übernehmen nämlich stets Kates Eltern Carole und Michael Middleton, was naheliegend ist, denn schließlich leiten sie ein erfolgreiches Unternehmen für Party-Zubehör. Doch genau das soll der Grund sein, weshalb sich Prinz Charles ausgeschlossen von seiner Familie gefühlt haben soll. Der künftige Thronfolger soll gerne mehr Zeit mit seinen Enkelkindern verbringen wollen, habe jedoch das Gefühl, dass William und Kate Carole und Michael bevorzugen würden.

Ob das möglicherweise auch damit zusammenhängt, dass er zu Harrys und Meghans Kindern Archie und Lilibet so gut wie gar kein Verhältnis hat, seit die Sussexes den Royals und London den Rücken gekehrt und nach Kalifornien gezogen sind? Möglich, wenn man bedenkt, dass der 73-Jährige die kleine Lili erst mit knapp einem Jahr kennenlernen durfte, ob und wann es zu weiteren Treffen kommen wird, ist ungewiss.

Ob nun neuer Ärger - zusätzlich zu den Enthüllungen über Harry und Meghan im neuen Enthüllungsbuch und dem Dauer-Ärger rund um Prinz Andrew - hinter den Palastmauern droht?

Verwendete Quellen: GloucestershireLive

Lade weitere Inhalte ...