Prinz Harry konnte sich nicht von der Queen verabschieden

Prinz Harry: Zu spät! Das wird er sich nie verzeihen

Prinz Harry, 37, kehrte seiner Familie vor einiger Zeit den Rücken. Nach den beunruhigenden Neuigkeiten rund um den Gesundheitszustand von Queen Elizabeth ll. (†96), machte sich ihr Enkel trotzdem auf den Weg nach Balmoral – doch offensichtlich zu spät ...

Prinz Harry: Ärger mit der Familie

Prinz Harry galt lange als Lieblingsenkel von Queen Elizabeth II. Der Herzog von Sussex stand der Königin sehr nahe, sah sich immer als ihr enger Vertrauter. Als Harry und Meghan vor wenigen Monaten auf einen Geheimbesuch bei der Queen vorbeischauten, nutzte Harry die Gelegenheit auch, um gegen seinen Bruder und seinen Vater auszuteilen. Der Herzog von Sussex behauptete, er selbst habe sicherstellen müssen, dass die Queen ausreichend beschützt werde.

Ein Schlag ins Gesicht für Prinz Charles und Prinz William, die seit Monaten alles dafür tun, um die gesundheitlich angeschlagene Königin so gut es geht zu entlasten.

Doch am Donnerstagnachmittag (8. September) wurden traurige Nachrichten aus dem Buckinghampalast bekannt. Die Ärzte der Königin seien sehr besorgt um ihre Gesundheit, hieß es. Die Nachricht schockte nicht nur die Briten und Royal-Fans auf der ganzen Welt, sondern vor allem auch die Königsfamilie. In dieser Situation sah sich sogar Prinz Harry zum Handeln gezwungen. 

Harry reiste nach Balmoral – und kam zu spät

Im Laufe des Nachmittags machten immer mehr beunruhigende Neuigkeiten die Runde. Neben Prinz Charles und Prinz William sind auch die anderen Kinder der Queen nach Balmoral aufgebrochen. Besonders überraschend: Auch Harry, der gerade ohnehin in Großbritannien unterwegs ist, machte sich auf den Weg. Ob er da schon ahnte, dass das Leben der Queen ein Ende nehmen wird? Unklar!

Wie die "BBC" nun berichtet, sei Prinz Harry nicht rechtzeitig auf Schloss Balmoral eingetroffen, um sich von seiner geliebten Oma zu verabschieden ...

Verwendete Quellen: BBC

Lade weitere Inhalte ...