Prinzessin Diana (†36): Schlimme Demütigung für Charles

Prinzessin Diana (†36): Schlimme Demütigung für Charles

Prinzessin Dianas (†36) Ehe mit Prinz Charles, 73, endete bekanntermaßen in einem Desaster. Nun enthüllt ihr ehemaliger Bodyguard ein interessantes Detail über die Prinzessin von Wales. Für Charles ist das nichts anderes als eine Demütigung.

Prinzessin Diana: Skandal um Charles

Prinzessin Diana und Prinz Charles hatten in ihrer Ehe kein Glück. 1992 gab das Paar offiziell seine Trennung bekannt, 1996 folgte die Scheidung. Ein Grund für das Scheitern: Charles' Affäre mit Camilla Parker-Bowles.

Obwohl auch sie zu dieser Zeit verheiratet war, trafen sich die beiden jahrelang und schienen sich unglaublich zu vermissen, wenn sie nicht zusammen sein konnten. Wie sehr, das enthüllte 1993 ein Telefonat, das Charles in große Schwierigkeiten brachte und bis heute nachwirkt. Viele sind der Meinung, dass das ein Grund dafür ist, warum Charles bei vielen Briten nach wie vor so unbeliebt ist und manche von ihnen lieber Herzogin Kate und Prinz William auf dem Thron sehen würden, wenn die Queen ihr Amt eines Tages nicht mehr ausführen kann.

Und nun auch noch das: Dianas ehemaliger Bodyguard enthüllte, wie die Prinzessin von Wales auf den Skandal reagierte - und das ist für Charles nichts anderes als eine Demütigung.

Ihre Reaktion spricht Bände 

Ken Wharfe ist bekannt dafür, häufiger über die Prinzessin von Wales auszupacken. Von 1988 bis 1993 war er ihr persönlicher Bodyguard, auch für die Sicherheitsvorkehrungen bei ihrer Beerdigung war er zuständig. In den vielen Jahren, die er Diana begleitet hat, hat er sie - und ihre Söhne William und Harry - wohl so gut kennengelernt wie nur wenige andere Menschen. Außerdem war er bei vielen wichtigen Momenten an ihrer Seite und kann detaillierte Einblicke dazu geben, wie die Prinzessin von Wales wirklich zu manchen Themen stand.

In seinem Buch "Guarding Princess Diana  - Protecting The Princess Around The World" enthüllte der ehemalige Personenschützer ein interessantes Detail.

1993 erlebte das britische Königshaus einen Mega-Skandal. Ein Mann hatte wohl rein zufällig mit einem Funkgerät ein Telefonat zwischen Charles und Camilla abgefangen, dessen Inhalt hoch brisant war.

Der Prinz und seine Affäre versicherten sich darin gegenseitig, wie sehr sie sich lieben würden und wie groß die Sehnsucht nacheinander sei. Charles ließ sich dabei zu der Aussage hinreißen: "Oh Gott. Ich werde einfach in deinen Hosen leben oder etwas in der Art. Es wäre so viel einfacher."

Als Camilla ihn daraufhin fragte, ob er sich in ihre Unterhose verwandeln müsse, um dieses Ziel zu erreichen, hatte Charles schlimme Befürchtungen:

Oder, Gott bewahre ein Tampon bei meinem Glück.

Das britische Volk lachte über den Thronfolger - und sie waren nicht die Einzigen. In seinem Buch schreibt Ken Wharfe: "Die Folgen waren brutal. Personen des Establishments, die normalerweise loyal gegenüber dem zukünftigen König und dem Land sind, waren abgestoßen und manche haben die Eignung des Prinzen für die Rolle infrage gestellt."

Und auch für die britische Presse war der Vorfall natürlich ein gefundenes Fressen. Es gab unzählige Artikel und Cartoons über den so in Ungnade gefallenen Charles. Einer davon, auf dem zu sehen war, wie Charles seinen Pflanzen schmutzige Dinge zuraunte, soll Diana besonders amüsiert haben. Ken Wharfe schreibt:

Sie brach in einem Lachanfall zusammen.

Hat Diana Charles geschadet?

Für Charles, der sich schon früher oft von Diana in den Schatten gestellt fühlte, wohl eine absolute Demütigung, sollte er davon erfahren haben. Die Situation muss für den Thronfolger ohnehin schon unangenehm gewesen sein. Dass er zudem von seiner ehemaligen Ehefrau so ausgelacht wurde - wahrscheinlich nur schwer zu ertragen.

Und ganz vergessen ist die Episode bis heute nicht. Charles' Kritiker - die ihm nicht nur seine diversen Spendenskandale der vergangenen Jahre und Einmischung in die Politik vorwerfen - holen den Vorfall ebenfalls immer wieder gerne ans Licht. Fakt ist: Er hat das Verhältnis von Charles zu seinem Volk nachhaltig geprägt. Es ist nicht unwahrscheinlich, dass Diana damals nicht die Einzige war, die sich auf Charles' Kosten köstlich amüsiert hat. 

Verwendete Quelle: Express

Lade weitere Inhalte ...