Queen Elizabeth II. (†96): Ihre Deutschlandbesuche in Bildern

Queen Elizabeth II. (†96): Ihre Deutschlandbesuche in Bildern

Queen Elizabeth II., †96, besuchte während ihrer Amtszeit auch mehrfach Deutschland. Ein Rückblick in die Geschichte.

Queen Elizabeth II.: Ihr erster Staatsbesuch in Deutschland

Niemand war so lange auf dem Thron wie Queen Elizabeth II., die 2022 ihr 70-jähriges Thronjubiläum feierte. Eine lange Zeit, in der die Monarchin auch auf einige Deutschlandbesuche zurückblicken kann. Insgesamt fünf Staatsbesuche unternahm sie in ihrer Amtszeit, darüber hinaus besuchte sie uns noch fünf weitere Male.

Der erste Staatsbesuch von Queen Elizabeth II. im Jahr 1965 gilt als besonders symbolträchtig. 20 Jahre zuvor hatten sich Deutschland und Großbritannien noch im Krieg miteinander befunden, der Besuch galt daher als wichtiger Schritt der Versöhnung. Ihr elftägiger Besuch in der damals noch jungen Bundesrepublik demonstrierte, dass die beiden einst verfeindeten Länder nun in der Politik zusammenarbeiten.

1977 begibt sich die Königin erneut auf die Reise nach Deutschland. Dieses Mal jedoch, um der britischen Armee einen Besuch abzustatten, um ihr eigenes Silberjubiläum zu feiern. Es ist das erste Mal, dass Queen Elizabeth II. eine Parade zu Ehren ihres Geburtstags außerhalb von London annimmt. 800 Musiker, 3.000 Soldaten, 576 Fahrzeuge und 18.000 Zuschauer feierten den Anlass mit Queen Elizabeth II. achteinhalb Stunden lang.

Nur ein Jahr später, 1978, war es an der Zeit für Elizabeths zweiten offiziellen Staatsbesuch. In der Villa Hammerschmidt in Bonn traf die Regentin auf den damaligen Bundespräsidenten Walter Scheel, ehe es weiter in den Norden ging. Bremen, Bremerhaven und Kiel wurden ebenfalls mit der Anwesenheit der Königin beehrt.

Hier zeigte sich, dass auch die Queen nur ein Mensch ist: Als sie mit der Yacht "Britannia" in Bremerhaven anlegte, geriet die Regentin auf der Gangway damals kurz ins Straucheln und ruinierte sich dabei ihren Handschuh, ehe sie gewohnt souverän weiterschritt. Prinz Philip, der sie begleitete, nutzte den Abstecher in den hohen Norden, um ein deutsches Bier zu genießen.

Im Oktober 1992 stattet die Königin Deutschland ihren ersten Besuch nach dem Mauerfall ab. Der Besuch führt sie nach Berlin, Leipzig, Dresden, Potsdam und Köln.

Queen Elizabeth II.: Deutschlandbesuche nach der Jahrtausendwende

Im Juli 2000 reiste die Queen nach Deutschland für einen inoffiziellen Besuch: Sie eröffnete die neue Britische Botschaft in Berlin.

Der vierte offizielle Staatsbesuch fand erst einige Jahre später nach der Jahrtausendwende statt: 2004 traf Queen Elizabeth II. erneut in Deutschland ein und blieb für drei Tage in Berlin, Potsdam und NRW. Dort war sie unter anderem Gastgeberin eines Galakonzerts zugunsten des Wiederaufbaus der Dresdner Frauenkirche und besuchte eine Bäckerei in einem Einkaufszentrum in Potsdam. 

© dpa picture alliance/ Jockel Finck

Es dauert mehr als weitere zehn Jahre, bis Queen Elizabeth II. ihren letzten Staatsbesuch in Deutschland antritt. 2015 wird sie von Bundespräsident Joachim Gauck auf Schloss Bellevue empfangen, ehe sie mit dem Boot über die Spree fährt. Auf ihren eigenen Wunsch hin besucht sie auch die Gedenkstätte Bergen-Belsen. 

Es ist das letzte Mal, dass Queen Elizabeth II. nach Deutschland zurückkehrt. Ab 2015 reiste Ihre Majestät nicht mehr außerhalb Großbritanniens. Staatspolitische Aufgaben im Ausland werden von Charles, der seit dem Tod von Queen Elizabeth II. König ist und den Titel König Charles III. trägt, sowie Prinz William übernommen.

Verwendete Quellen: Phoenix.de, nw.de, Weser Kurier, Nordsee Zeitung, dw.com, Gala, Spiegel, MDR

Lade weitere Inhalte ...