Queen Elizabeth II. privat: Pikante Geheimnisse enthüllt

Queen Elizabeth II. privat: Pikante Geheimnisse enthüllt

Seit über 70 Jahren sitzt Queen Elizabeth II. auf dem britischen Thron und ist damit das dienstälteste Staatsoberhaupt auf der Welt. Doch wer hätte gewusst, dass sie sich vor Prinz Philip (†99) mit einem anderen Mann verloben wollte? Hier verraten wir weitere skurrile Fakten und Anekdoten aus dem geheimen Leben der 96-Jährigen.

Das bizarre geheime Leben von Königin Elizabeth II.

1. Unsittliche Berührung 

Demnach soll der russische Kosmonaut Yuri Gagarin bei einem Londonbesuch im Jahr 1961 der Königin (damals 35) bei einem Frühstück unter dem Tisch den Oberschenkel gestreichelt haben. Elizabeth blieb cool und trank stur ihren Kaffee weiter.

Yuri Gagarin
© Getty Images
Angeblich soll sich Yuri Gagarin der Monarchin unsittlich genähert haben ... 

2. Der Mann vor Philip

Mit dem adligen Charles Manners, dem 10. Herzog von Rutland, wollte sie sich angeblich verloben, doch dann bedrängte der Mann die damalige Oberschülerin dermaßen, dass sie völlig schockiert war, behauptet Morton.

3. "Ich weiß alles über Gott"

Als Neunjährige soll die Queen den Erzbischof von Canterbury einmal gebeten haben, bei einem Spaziergang nicht über Gott zu sprechen. “Ich weiß schon alles über ihn”, sagte sie dem Geistlichen.

4. Geheime Wünsche für ihren Nachwuchs

Und als sie mit ihrem ersten Kind, Prinz Charles, schwanger war, soll sie sich ihrer Freundin Eileen Parker anvertraut und gesagt haben, dass sie sich wünschte, ihre Kinder könnten “normalere” Leben führen. Dabei dachte sie an ihre eigene Kindheit, als ihr Vater noch weit vom Thron entfernt war.
 

© Getty Images
Für ihre Kinder Andrew, Anne, Charles und Edward (v.o.l.) wünschte sich Elizabeth ein "normaleres" Leben. 

5. ER nannte sie "Tante Liz"

Sie selbst hatte als Frischverheiratete ein eher normales Leben geführt, als sie mit Prinz Philip auf Malta lebte.

Fern vom Rampenlicht konnte sie so sehr relaxen, dass Tony Grech, der Sohn ihrer Dienerin Jessie, sie ‘Tante Liz’ nennen durfte,

verrät Morton.

6. Weihnachtskarten für die Angestellten

Über Jahre hinweg schickte die Queen ihren Angestellten in Malta Weihnachtskarten und lud sie später alle ein, mit ihr ihren 25. Hochzeitstag in der Westminster Abbey und dem Buckingham Palast zu feiern.
 

7. Schwarzer Humor

Immer wieder kam auch ihr trockener Humor zum Vorschein. Nach der Trennung von Lord Snowdon rief ihre Schwester Prinzessin Margaret 1974 eine Freundin an, die gerade eine Party schmiss, und sagte: “Wenn du nicht vorbeikommst, springe ich aus dem Fenster.” Die Freundin rief besorgt die Queen an, die ganz ruhig erklärte:

Mach mit deiner Party weiter. Ihr Schlafzimmer ist im Erdgeschoss.

8. So nennt die Königin ihr Navi

Die Queen nennt ihr Navi "die Frau unter der Kühlerhaube" und findet die Stimme äußerst lustig. Außer ehemals Prinz Philip ist die weibliche Stimme des Navis die einzige Person, die der Queen etwas befehlen kann. Und obwohl die Queen sich in Windsor, Sandringham und Balmoral gut auskennt und einen Chauffeur hat, findet sie das Navigationsgerät sehr nützlich. 

9. Sie isst jeden Tag ...

Marmeladenbrot! Seit Elizabeth fünf Jahre alt ist, isst sie jeden Tag ein Marmeladenbrot, verrät ihr ehemaliger Koch Darren McGrady auf seinem YouTube-Kanal. Meistens ist es Erdbeermarmelade vom eigenen Gut Balmoral.

Verwendete Quelle: Globe, Daily Mail

Lade weitere Inhalte ...