Helene Fischer: Rigoros! "Würde ich austauschen"

Helene Fischer: Rigoros! "Würde ich austauschen"

Helene Fischer, 38, steht bald eine große Herausforderung bevor: Sie geht ab März 2023 wieder auf große Tournee und muss dabei an ihre körperlichen Grenzen gehen. Unabdingbar ist da ein Team, welches sie unterstützt. In einem Interview verriet sie, wie wichtig ihr der Zusammenhalt ist. 

Helene Fischer: Bald startet ihre Tour

In den vergangenen Jahren ging es ruhiger um Helene Fischer zu. Die Schlagersängerin gönnte sich zunächst eine Pause vom Showgeschäft. Jene wurde aber nochmal verlängert, denn die 38-Jährige durfte erleben, wie es ist, zum erstem Mal Mutter zu werden. Ihre kleine Tochter soll in der vergangenen Weihnachtszeit das Licht der Welt erblickt haben.

Natürlich genießt Helene das Mutterdasein in vollen Zügen, dennoch ist es nun wieder für sie an der Zeit, sich ihrer Berufung zu widmen: der Musik. Schon im Laufe diesen Jahres war die erfolgreiche Schlagersängerin immer wieder in TV-Shows zu sehen. Eines steht fest: Trotz ihrer Pause gibt sie den Fans immer noch 100 Prozent.

Dennoch muss sie noch ein bisschen Zeit im Fitnessstudio verbringen, um wieder vollends ihre Kräfte zurückzuerlangen. Der Grund dafür ist ihre Tournee, die im März 2023 startet. Um den Menschen eine spektakuläre Show zu bieten, arbeitet die "Atemlos"-Interpretin erneut mit dem Cirque du Soleil zusammen. Man kann sich also jetzt schon auf atemberaubende Akrobatik-Einlagen der Sängerin freuen. Um diese ohne Probleme ausführen zu können, macht sich Fischer gerade fit, wie sie im Interview mit der "Bild" verriet, denn: "Wenn ich in der Luft an einem Artisten hänge, das sind Kräfte, die ich einfach noch mal aufbauen muss. Auf dem Fitnesslevel bin ich jetzt noch nicht."

Helene Fischer: Harmonie ist ihr im Team wichtig

Ab März 2023 wird Helene Fischer für einige Zeit von Zuhause weg sein, denn ihre Tournee beinhaltet siebzig Konzerte in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Besonders wichtig ist der Sängerin in der Zeit, dass sie sich wohl und geborgen von den Menschen um sich herum fühlt, immerhin kann ihre Familie nicht ständig mitreisen. So sagte sie einst im Interview mit "mobil", dem Magazin der "Deutschen Bahn", dass ihr die Harmonie in ihrer Crew sehr wichtig ist. 

Ich kann mir nicht vorstellen, ein Team zu haben, bei dem man außer der Arbeit keinen Bezug zueinander hat. Ich bin ein harmoniesüchtiger Mensch, brauche ein Wohlfühlklima. 

Falls es trotzdem mal jemanden gibt, der dem Harmoniegefühl im Team schadet, hat sie auch keine Skrupel davor, jenen zu ersetzen: "Ich würde ein Mitglied, das nicht harmonisch in meine Band passt, austauschen, auch wenn es noch so gut spielt. [...] Wenn man so lange weg von zu Hause ist, dann geht das Wohlfühlen und das Team über alles."

Verwendete Quellen: Bild; mobil

Lade weitere Inhalte ...