Der Bachelor 2018Der Bachelor 2018

Nach Bachelor-Rauswurf: Jetzt spricht Anni Burth

Leonard Freier knutschte mit ihr - und warf sie dann raus

Anni Burth musste in der gestrigen Bachelor-Folge eine fiese Schlappe hinnehmen.  Und das obwohl sie Leonard Freier doch so nahe kam.  Mit einigen Kandidatinnen hat sie auch nach dem Dreh noch Kontakt, wie sie in ihrem Facebook-Posting berichtet.  Anni Burth kam unter die letzten Sieben in der Dating-Show. 

Kuss zum Abschied: Obwohl Anni Burth, 24, in der gestrigen Bachelor-Folge (24. Februar) alle Flirt-Register zog, sogar heiße Küsse mit Leonard Freier, 31, austauschte, bedachte der sie am Ende nicht mit einer Rose. Peinliche Pleite? Jetzt äußerte sich die Ex-Kandidatin via Facebook zu ihrem Rauswurf. 

Bitterer Korb für Anni Burth

Lange hatte es zwischen Anni Burth und Leonard Freier schon heftig geknistert und so war es nur eine Frage der Zeit bis es zum ersten Kuss zwischen dem TV-Junggesellen und der 24-Jährigen kam. Ausgerechnet in der Nacht der Rosen wagte Leo einen Vorstoß und knutschte heftig mit der Blondine.

Genutzt hat es am Ende nichts, denn nur wenige Augenblicke später schickte der Berliner die Kosmetik-Liebhaberin nach Hause. Ein Korb, der erst mal verarbeitet werden dürfte, hatte sich die Blondine dem Rosenkavalier doch gerade erst so richtig geöffnet. Wie es Anni heute mit ihrem Rauswurf geht, verriet sie jetzt in einem ausführlichen Facebook-Statement:

"Bevor bei den Homedates noch meine Familie mit hineingezogen worden wäre"

Rückblickend kann ich ehrlich sagen, dass es für mich keinen besseren Zeitpunkt hätte geben können, gehen zu müssen. Ich durfte die komplette Zeit in der Ladys-Villa miterleben und doch war es vorbei, bevor bei den Homedates noch meine Familie mit hineingezogen worden wäre und ich mich gefühlsmäßig weiter eingelassen hätte und schlussendlich womöglich doch bitter enttäuscht worden wäre.

Der Tag danach V: Das war’s, meine Lieben! Nach vier Rosen waren eine unvergessliche Zeit und das Abenteuer „Bachelor“...

Posted by Anni Burth on Mittwoch, 24. Februar 2016

 

Bitte keine Rose mehr!

Den Glauben an ihren Traumprinzen hat die Rechtspflegerin dennoch nicht aufgegeben. "Mein nächstes Date wird hoffentlich ein ganz normales Einzeldate, in dessen Anschluss ich eine nette SMS und keine Rose bekomme", scherzt die Nagellack-Sammlerin.