Kurz vor dem "Let's Dance"-Finale: Harte Kritik von Motsi Mabuse

Das hält die TV-Jurorin wirklich von Luca, Lili & Moritz

Heute Abend (22. Mai) ist es wieder so weit: Das große "Let's Dance"-Finale kürt den diesjährigen "Dancingstar". Jurorin Motsi Mabuse, 39, hat die drei Tanzpaare etwas genauer unter die Lupe genommen ...

Motsi Mabuse: Daran müssen die Finalisten arbeiten ...

Die Aufregung bei den Finalisten wird immer größer. In rund elf Stunden müssen sich Luca Hänni, Moritz Hans und Lili Paul-Roncalli ein letztes Mal auf dem Tanzparkett beweisen. Neben den Zuschauern wollen sie selbstverständlich auch bei den Juroren einen guten Eindruck hinterlassen. Eine vernichtende Kritik von Llambi & Co. könnte ihr Aus bedeuten.

Motsi Mabuse sieht gerne etwas genauer hin. Die Tanztrainerin hat hohe Erwartungen an die Tanzpaare, die am heutigen Abend um den Titel des "Dancingstar 2020" kämpfen. Im "EXPRESS"-Interview erklärt die 39-Jährige aber nicht nur, welche Stärken die Promis haben, sondern auch, woran es scheitern könnte. 

Sänger Luca Hänni könne sich seine musikalische Leidenschaft zwar zum Vorteil machen, da er laut Motsi ein "Verständnis für Tanzbewegungen" habe,  dennoch erwartet die Profi-Tänzerin etwas mehr von dem 25-Jährigen. "Viele seiner Tänze wirken sehr ähnlich", kritisiert sie.

Mehr zu "Let's Dance":

 

Kritische Worte der Jurorin: Lili sei zu schwach und Moritz sei kein Bühnentalent

Artistin Lili Paul-Roncalli hat sich als einzige Frau unter den Promi-Kandidaten ins Finale gekämpft. Sicherlich hat ihre jahrelange Bühnenerfahrung dazu beigetragen, dass sie schon zu Beginn der RTL-Show als Favoritin gehandelt worden ist. "Sie hat einen sehr eleganten Auftritt", bemerkt Motsi, die seit der 4. Staffel in der Jury sitzt. 

Allerdings mangelt es an der physikalischen Power, um mit den Jungs mitzuhalten, sowie an ihrer Musikalität,

lautet das Urteil der Südafrikanerin.

"Ninja Warrior"-Star Moritz Hans gilt als Underdog der Show. Sein sportlicher Ehrgeiz und seine Ausdauer haben den Kletterer weit gebracht, doch hat er das Zeug zum "Dancingstar"? Motsi zufolge fehle dem 24-Jährigen die "Bühnenerfahrung, er ist kein Showmaster."

Wen hält die Jurorin also für den wahren Sieger? Motsi wolle sich nicht festlegen, stellt aber fest, dass "Lili und Luca bisher die besten Leistungen gebracht haben". Moritz steche hingegen durch seine Entwicklung als Tänzer hervor. Während der diesjährigen Staffel habe er die größte Wandlung durchgemacht.

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Let's Dance | RTL.de (@letsdance) am

 

Bittere Erkenntnis: "Tijan fehlt"

Schauspieler Tijan Njie hat bis zu seinem Exit letzte Woche ebenfalls zu den Topfavoriten gezählt. Doch für den "Alles was zählt"-Star hat es am Ende nicht gereicht. Tijan und Tanzpartnerin Kathrin können sich bis heute nicht erklären, wie es so weit gekommen ist. Auch Motsi wirkt im Interview enttäuscht darüber, dass der 28-Jährige nicht länger im Rennen ist. Ihrer Meinung nach seien zwar die "besten Tänzer" im Finale, aber "Tijan fehlt definitiv." 

Verpasse nicht das große Finale von "Let's Dance" 2020 live aus Köln am Freitag, den 22. Mai 2020 um 20:15 Uhr auf RTL und auf TVNOW.de.

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Let's Dance | RTL.de (@letsdance) am

 

Was denkst du? Wer wird der "Dancingstar 2020"?

%
0
%
0
%
0