Anti-Aging: Starke, schöne Haut dank Ceramiden

Geheimtipp in der Anti-Aging-Pflege

Hyaluronsäure, Vitamin C und Retinol sind bekannt für ihren Anti-Aging-Effekt. Ceramide hingegen sind eher ein Geheimtipp in der Hautpflege. Dabei sind sie unerlässlich für eine schöne und gesunde Haut. Sie können nämlich viel mehr, als nur Falten vorbeugen …

Was sind eigentlich Ceramide?

Auf vielen Cremes und Tiegelchen werden Ceramide aufgelistet. Aber was ist das genau? Die Hautexperten von "Beyer & Söhne" erklären, dass es sich um besondere Fette handelt, die unsere Hautbarriere aufbauen. Sie sind der Hauptbestandteil der obersten Schicht unserer Haut, der Hornschicht. Diese besteht aus einem Gemisch aus Wasser und Lipiden, die viele abgestorbene Hautzellen miteinander verbinden – und so eine schützende Barriere bilden, nämlich unsere Hautbarriere. 

Mit 60 Prozent bilden die Ceramide den Hauptteil der Fette in unserer Hornschicht. Insgesamt gibt es mindestens neun verschiedene Ceramidarten in der menschlichen Hautschicht. In der Kosmetik findest du vor allem das Ceramid 3, die sogenannten Ceramide NP. Da sie natürlich in unserer Haut vorkommen, sind sie in der Hautpflege sehr gut verträglich und sogar für die Naturkosmetik geeignet. 

 

 

Mehr zu Anti-Aging-Hautpflege:

Ceramide: Wunderwaffe für schöne, starke Haut 

Damit unsere Haut strahlend-schön bleiben kann, ist eine starke Hautbarriere enorm wichtig. Denn diese kann verhindern, dass Schadstoffe in die Haut gelangen und sie sorgt dafür, dass die Feuchtigkeit eingeschlossen wird. So bleibt die Haut nicht nur gesund und schön, sondern auch jugendlich-frisch. Wird die Haut nämlich vor dem Austrocknen geschützt, entstehen auch weniger Falten. 

Um die Ceramide in der Haut zu schützen, sind Antioxidantien enorm wichtig. Die können nämlich freie Radikale einfangen, die die Hautbarriere angreifen. Deshalb ist es wichtig, dass deine Anti-Aging-Creme nicht nur Ceramide enthält, sondern auch Vitamine und Antioxidantien. Ideal sind Vitamin C, Vitamin A (Retinol) und Vitamin E. 

Ceramide sind daher ein toller Anti-Aging-Wirkstoff und können bei trockener Haut sowie Hautkrankheiten wie Neurodermitis helfen. Im Folgenden wollen wir uns die Benefits der Hautfette anschauen. 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Paula's Choice DE (@paulaschoicede) am

 

1. Effektives Mittel gegen Hautalterung

Anti-Aging-Wirkstoffe gibt es viele, doch Ceramide gelten als absoluter Geheimtipp im Kampf gegen die Hautalterung. Der Grund: Sie bilden zum einen eine Grundlage für eine gesunde und schöne Haut. Da die Fette dabei helfen, die Haut besser zu durchfeuchten, können sich nicht so leicht Falten bilden. 

Vor allem die zarte Augenpartie profitiert von Ceramiden. Denn je mehr Feuchtigkeit in der dünnen Haut gespeichert wird, desto weniger Krähenfüße können entstehen. 

2. Bye, bye trockene Haut

Nicht nur in der Anti-Aging-Pflege sind Ceramide ein echtes Wundermittel, auch trockene Haut kann so gelindert werden. Denn die häufigste Ursache für trockene Stellen ist eine beschädigte Hautbarriere. Kann zu viel Feuchtigkeit durch die obere Hautschicht entweichen, wird die Haut trocken. Die Gründe sind vielfältig, häufig sind aggressive Pflegeprodukte daran schuld. Doch mit Cremes, die Ceramide enthalten, kannst du die trockene Haut wieder reparieren. 

3. Hilfe bei Hautkrankheiten

Bei Hautkrankheiten wie Neurodermitis, Dermatosen und Schuppenflechte konnte eine verringerte Ceramid-Konzentration in der Haut nachgewiesen werden. Deshalb kann man mithilfe von Kosmetik beim Aufbau der Hautbarriere helfen und so den Hautkrankheiten vorbeugen oder die Schübe verringern. 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Elizabeth Arden (@elizabetharden) am

 

Das sind die 3 besten Cremes mit Ceramiden

1. "Moisturising Cream" von CeraVe

Die Feuchtigkeitscreme von CeraVe eignet sich für die Pflege von trockener bis sehr trockener Haut. Die Creme ist sehr reichhaltig und versorgt die Haut mit Feuchtigkeit. Dank aktiver Wirkstoffe wie Hyaluron und Ceramiden wird deine Haut laut Hersteller wieder zart und samtig-weich. Die Hautschutzbarriere kann mit dem Beauty-Booster wiederhergestellt werden.

Darum überzeugt uns die Ceramid-Creme:

  • stärkt die Hautbarriere
  • enthält aktive Wirkstoffe wie Hyaluron
  • spendet Feuchtigkeit 
  • ist parfumfrei

Hier kannst du die Feuchtigkeitscreme für ca. 18 Euro shoppen

2. "Calm Repairing Serum" von Paula's Choice

Mit dem "Calm Repairing Serum" von Paula's Choice kannst du Hautschäden reparieren und zeitgleich deine Schutzbarriere stärken. Denn das Beauty-Elixier ist reich an Ceramiden, die so wichtig für die Feuchtigkeitsbalance der Haut sind. Ein weiterer Pluspunkt: Das Serum kann gerötete Haut beruhigen und kann sogar bei Rosazea angewendet werden. Da es einen LSF 30 enthält, kannst du es auch super als Grundlage unter einer Foundation auftragen. 

Darum überzeugt das Serum mit Ceramiden:

  • spendet Feuchtigkeit
  • beruhigt gerötete Haut
  • ideal bei Rosazea
  • repariert Hautschäden
  • stärkt die Schutzbarriere 
  • reich an Antioxidantien
  • ist parfumfrei und nicht an Tieren getestet

Hier kannst du das Serum für ca. 39 Euro shoppen

3. "Ceramide Lift and Firm Day Cream SPF30" von Elizabeth Arden

Die "Ceramide Lift and Firm Day Cream SPF30" von Elizabeth Arden ist preisgekrönt und zählt somit zu den Topsellern. Die Creme kann deinen Ceramid-Speicher wieder auffüllen und so die Haut aufbauen. Das Ergebnis: eine festere und glattere Haut sowie weniger Falten! Mittelschwere Zeichen der Hautalterung könnten laut Hersteller gelindert werden. Zudem bietet die Anti-Aging-Creme einen Lichtschutzfaktor 30, weshalb sie auch gut als Tagescreme verwendet werden kann. Obendrein spendet sie jede Menge Feuchtigkeit.

Darum überzeugt uns die Creme:

  • füllt den Ceramid-Speicher auf
  • baut die Haut auf 
  • weniger Falten 
  • mindert mittelschwere Zeichen der Hautalterung
  • spendet Feuchtigkeit 

Hier kannst du die Creme für ca. 61 Euro shoppen