Ariana Grande überrascht mit neuer Frisur

Wegen Pete Davidson? Die Sängerin gibt ihren Signature-Look auf

In ihren Musikvideos präsentierte sich die 25-Jährige stets mit ihrem Walla-Walla-Haar. Ari trug schon so einige Frisuren: Angefangen bei ihren feuerroten Haaren, die sie sich regelmäßig für die Nickelodeon-Show

Was sehen wir denn da? Ariana Grande, 25, trägt jetzt Bob! Die Sängerin machte in den vergangenen Jahren ihren hohen Pferdeschwanz zu ihrem Markenzeichen. Niemals steckte sie ihre Haare komplett hoch oder gab ihre lange Mähne auf. Doch warum verabschiedete sich der Popstar nun von seinen hüftlangen Haaren - und was hat ihr Ex-Verlobter Pete Davidson, 25, damit zu tun?

Ariana Grande: Bye, bye, Signature-Look!

Wir trauen unseren Augen nicht: Ariana Grande hat sich von ihrem Markenzeichen getrennt. Für ihren langen, sehr hohen und strengen Pferdeschwanz war die Sängerin bekannt. Nicht mal auf dem roten Teppich gab sie ihr Merkmal auf. Doch mit einem plötzlichen Umstyling hat keiner gerechnet: Erst vergangene Woche trat Ari noch mit ihrer Walla-Walla-Mähne in Ellen DeGeneres' Show auf, um dort ihre neue Single "thank u, next" zu performen

 

 

Der Ariana-Grande-Style: "Es zieht an meinem Gehirn"

Die Ex-Freundin des verstorbenen Rappers Mac Miller, †26, legte nun also all ihre Extensions ab. Erst Ende letzten Monats scherzte der Popstar mit Sängerin Camila Cabello via Twitter darüber, welche Opfer man für den "Ariana"-Look bringen müsse. Die 21-jährige "Havana"-Interpretin schrieb:

Ich habe mir gerade zum allerersten Mal einen hohen Pferdeschwanz gemacht und es zieht sprichwörtlich an meinem Gehirn. Es ist so schmerzhaft. Wie machst du das, @ArianaGrande?

Daraufhin antwortete Ari:

Naja, du hast tatsächlich die Haare dazu, also macht es das ganze wahrscheinlich noch ein bisschen schmerzhafter. Ich habe jedenfalls ständig Schmerzen und es macht mir überhaupt nichts aus.

An den fiesen Kopfschmerzen soll es also nicht gelegen haben, doch vielleicht waren ihr die teilweise hüftlangen Haare doch zu lästig? Ein anderer Grund könnte jedoch auch die Trennung von Pete Davidson sein.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

breathin video by @hannahluxdavis out now 🖤

Ein Beitrag geteilt von Ariana Grande (@arianagrande) am

 

"Veränderung des Aussehens dient als Bewältigungsmechanismus"

Dass sich Frauen gerne eine neue Frisur verpassen lassen, sobald sie sich von ihrem Freund getrennt haben, ist kein seltenes Phänomen. "Wenn man sich schlecht fühlt, ist es ganz natürlich, Änderungen an seinem Äußeren vorzunehmen – in der Hoffnung, dass es einem innerlich dann auch besser geht", erklärte die Beziehungs- und Sexualpädagogin Dr. Laura Berman im Interview mit der "InStyle".

Eben alles, was eine Veränderung des Aussehens bewirkt, kann als Ablenkung und Bewältigungsmechanismus dienen. Es ist ein drastischer Schnitt nach einer Trennung. Man kann sich das so vorstellen, als würde man Eigengewicht abschneiden, um sich danach leichter und freier zu fühlen.

Sich schwerelos fühlen - danach sehnt sich Ariana momentan sicherlich mehr denn je. Die letzten 17 Monate waren für die 25-Jährige gefüllt mit Schicksalsschlägen: Ein Terroranschlag im Mai 2017 tötete 22 ihrer Fans, die Trennung von Langzeit-Boyfriend Mac Miller sowie dessen Tod im September 2018 und dann auch noch die geplatzte Verlobung mit Pete Davidson. Zudem leide der Popstar unter Panikattacken und Angstzuständen. Im Interview mit "BBC" gestand Ari:

Ich fühle mich fast schuldig, dass ich mit Angststörungen zu kämpfen habe, weil sich alles nur in meinem Kopf abspielt, aber es ist verrückt, wie mächtig diese Gedanken sind.

Hoffentlich hat ihr der Gang zum Friseur dabei helfen können, mit diesem dramatischen Kapitel ihres Lebens endgültig abschließen zu können.

 

 

Was meinst du zu Aris neuem Look? Gib deine Stimme in unserem Voting unten ab!

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Ariana Grande: Tut sie sich jetzt etwas an?

Ariana Grande: Skandal nach der Trennung

Ariana Grande: Ist sie schuld am Tod von Ex Mac Miller?

Wie gefällt dir Aris neuer Look?

%
0
%
0