"Berlin Blonds" mit Schnecken im Gesicht: "Wirklich angenehm ist es nicht"

Tanja Bülter, Natascha Ochsenknecht & Tina Ruland mit einem Beauty-Treatment aus Asien

Eklig oder cool? Für ihr neues YouTube-Video haben sich die Berlin Blonds - bestehend aus Moderatorin Tanja Bülter, 45, Schauspielerin Tina Ruland, 50, und Designerin Natascha Ochsenknecht, 52 - Schnecken ins Gesicht gesetzt. Wie es dazu kam und ob es sie es nochmal machen würden, haben sie im OK!-Talk erzählt.

"Wir sind ja ein neugieriges Trio"

Schnecken für die Schönheit – darauf muss man erstmal kommen! Die drei Blondinen erzählen:

Wir haben einen Bericht darüber gesehen, dass es in Asien der neuste Beauty-Trend ist. Und wollten das sofort ausprobieren. Wir sind ja ein neugieriges Trio und uns dafür auch nicht zu schade. Tina hat sie dann im Garten gezüchtet. 

"Eklig wird es, wenn die Schnecken ihr kleines Geschäft erledigen"

Angeblich sollen die Tiere die Haut reinigen und verjüngen. Doch wie fühlt sich das ungewöhnliche Anti-Aging an?

Wirklich angenehm ist es nicht. Tut aber auch nicht weh. Es kitzelt, wenn sie zum Beispiel ins Nasenloch kriechen. Ekelig wird es nur, wenn sie ihr kleines Geschäft erledigen. Das passiert leider am laufenden Band😎

Zudem ist es gar nicht so einfach, die Schnecken im Gesicht zu behalten! Denn die Tiere rutschen leicht ab. Die Berlin Blonds finden trotzdem, dass es eine Überlegung wert ist:

Wer Zeit hat, sich ausführlich um seine Schnecken zu kümmern, für den ist es eine nachhaltige und ganz natürliche Möglichkeit, das Thema Haustiere und Schönheit zu kombinieren. 

Mehr zu dem Thema gibt's auch in der aktuellen OK!

Hier könnt Ihr sehen, wie der Selbstversuch gelaufen ist:

Würdet Ihr ein Schnecken-Facial machen?

%
0
%
0
%
0