Locken mit Glätteisen: In 3 Schritten zu Traumwellen

So gelingt das Styling

Wer sich Locken machen möchte, der greift vermutlich zu einem Lockenstab. Aber wusstest du, dass du dir auch Locken mit einem Glätteisen zaubern kannst? Wir verraten dir, wie du dir in nur 3 Schritten sanfte Wellen stylen kannst und was du beim Styling beachten musst. 

Locken mit Glätteisen: So geht′s 

Schritt 1: Haare abteilen 

Mit einem Glätteisen kannst du mehr als nur die Haare glätten – du kannst dir damit auch Locken stylen. Da das Styling-Tool bis zu 200 Grad heiß werden kann, sollten wir unsere Haarstruktur zunächst mit einem Hitzeschutz einsprühen. Der Grund: Mit einem Hitzeschutzspray wird ein Teil der Wärmeenergie absorbiert und dadurch kann das Haar vor dauerhaften Schäden geschützt werden. 

Unser Tipp: ″bodyguard″ von ghd, den du hier für ca. 21 Euro shoppen kannst. 

Nachdem du den Hitzeschutz ins Haar gegeben hast, wird das Haar abgeteilt: Ziehe dafür mit einem Stielkamm einen Scheitel, der von der Stirnmitte bis nach hinten reicht. Ziehe anschließend einen Scheitel auf Ohrhöhe, der horizontal verläuft. So hast du deine Mähne in vier große Partien abgetrennt, die nun mit Klammern fixiert werden. 

Mehr zum Thema Haarstyling:

 

Schritt 2: Strähne richtig ums Glätteisen legen 

Nun geht es ans Eingemachte! Heize dein Glätteisen auf und beginne nun mit einer abgeteilten Partie, von der du nochmals eine Strähne abteilst – so werden die Locken besonders schön. Leg die Strähne zwischen die Glättplatten. Wichtig: Setze das Styling-Tool nicht zu dicht am Ansatz an. Drehe nun das Glätteisen einmal im 360 Grad-Winkel um sich selbst. 

Hier findest du die besten Glätteisen:

1. T3 "Lucea Glätteisen"hier für ca. 160 Euro shoppen
2. Remington "Keratin Therapy Glätteisen"hier für ca. 38 Euro shoppen

Schritt 3: Locken bis in die Spitzen 

Damit die Locken mit Glätteisen auch bis in die Spitzen reichen, solltest du nun das Haar umwickelte Glätteisen im gleichmäßigen Tempo nach unten bis in die Spitzen ziehen. Ein Tipp: Halte das Glätteisen dabei immer stets im gleichen Winkel. 

Schritt 2 und 3 werden so lange wiederholt, bis deine Lockenpracht perfekt ist. 

Hier kannst du dir noch mal in Ruhe anschauen, wie Locken mit einem Glätteisen gelingen:

 

 

Locken richtig pflegen 

Sobald du mit dem Locken-Styling fertig bist, kannst du deine Haarpracht mit Haarspray fixieren und einem Party-Abend steht nichts mehr im Wege. 

Da deine Haare nun einer großen Portion Hitze ausgesetzt waren, brauchen sie erst einmal ein paar Tage Pause, ehe du dir erneut Locken mit einem Glätteisen stylst. Falls du doch wieder Lust auf eine wilde Lockenmähne bekommen solltest, wende zwischendurch lieber eine sanftere Methode ohne Hitze an. Flechte dir zum Beispiel über Nacht Zöpfe oder wickle deine Längen auf Papilotten, die du hier schon für ca. 15 Euro shoppen kannst. 

Zudem lohnt es sich, die Haare mit einer reichhaltigen und feuchtigkeitsspendenden Maske zu verwöhnen. Wie wäre es mit der ″Extreme Strength Builder Maske" von Redken, die hier für rund 25 Euro erhältlich ist? 

Verwendete Quellen: Brigitte, goFeminin

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.