Lockige Haare: Darum solltest du im Sommer Hair Cream benutzen

Das sind die 3 besten Pflegeprodukte

Im Sommer braucht unsere Mähne eine Extraportion Pflege. Vor allem lockiges Haar freut sich über einen Booster – und den holen wir uns in Form von Hair Creams. Wir verraten dir, warum das Pflegeprodukt ein Must-have für schöne Welle ist …
 

Was können Hair Creams?

Damit deine lockigen Haare auch im Sommer schön gepflegt und glänzend bleiben, brauchen sie etwas mehr Pflege. Leave-in-Produkte sind dann optimal, da sie nach der Haarwäsche vom Ansatz bis in die Spitzen einmassiert und nicht ausgespült werden. So wird deine Mähne den ganzen Tag optimal mit Nährstoffen und Feuchtigkeit versorgt. 

Für Locken eignen sich Hair Creams oder auch Haarcremes genannt. Die enthalten natürliche Inhaltsstoffe wie Arganöl, Sheabutter, Seidenproteine oder Vitamin B5. Die Leave-in-Creme hilft nicht nur beim Styling, sie wirkt tatsächlich wie eine Tagescreme für Locken. Trockene Spitzen oder gar Spliss werden einfach weggecremt. 

Zudem lässt sich lockiges Haar dank der Hair Cream besser durchkämmen und wird wieder weich und geschmeidig. Das liegt unter anderem daran, dass das Pflegeprodukt intensive Feuchtigkeit spendet. Ein weiterer Pluspunkt: Viele Haarcremes enthalten einen Hitze- oder sogar UV-Schutz. So wird deine Mähne direkt vor Schäden durch Hitze oder Sonnenstrahlen geschützt. 

Das sind die 3 besten Haarcremes 

1. "Don't Blow It Hairstyler" von Bumble and bumble

Mit dem "Don't Blow It Hairstyler" von Bumble and bumble soll widerspenstiges und umherfliegendes Haar im Handumdrehen gebändigt werden, verspricht der Hersteller. So könne Frizz kontrolliert werden. Das Ergebnis: ein lässiger, natürlicher Look. 

Zudem könne die Hair Cream die natürliche Struktur unterstützten und so zarte Wellen und Locken betonen. Deine Mähne fühle sich nach der Anwendung seidig-weich und federleicht ein – als wäre der Look ganz ohne Styling-Produkte entstanden. 

Darum überzeugt uns die Haarcreme:

  • Haare werden gebändigt
  • Frizz-Kontrolle
  • zarte Wellen und Locken werden betont
  • weiches Haar 

Hier kannst du den Hairstyler für ca. 32 Euro shoppen

2. "Finishing Créme" von Ouai

Ob feines, normales oder lockiges Haar – mit der Styling-Pflege von Ouai wird jede Mähne perfekt mit Feuchtigkeit versorgt. Trockene Spitzen gehören somit der Vergangenheit an. Das Hairstyling-Produkt soll die Haare außerdem vor Schäden durch Hitzeeinwirkung schützen, so der Hersteller. Dank der leichten Formel sei ein natürlich schönes und glänzendes Finish möglich. 

Für optimale Ergebnisse empfiehlt die Gründerin des Labels die Anwendung auf trockenem Haar. So kannst du strukturierte Strähnen zaubern, erklärt Jen Atkin. Schon eine walnussgroße Menge sei ausreichend, um tolle Ergebnisse zu erzielen.

Darum überzeugt uns die Haarcreme:

  • Feuchtigkeitsbooster für trockene Spitzen 
  • Schutz vor Hitzeschäden 
  • natürliches und glänzendes Finish 

Hier kannst du die Finishing Creme für ca. 26 Euro shoppen

3. "Nutritive Haarcreme" von Kérastase

Intensive Pflege verspricht auch die "Nutritive Haarcreme" von Kérastase, die die Lebendigkeit der Haarfasern verbessern soll. Dadurch könne deine Mähne wieder glänzen. Selbst stark ausgetrocknetes Haar, das bei Locken keine Seltenheit ist, sei nach der Anwendung wieder gepflegt und weich. 

Laut Hersteller werden die Symptome einer trockenen Mähne direkt an der Wurzel behandelt. Freu dich also über glänzend, lockiges Haar.

Darum überzeugt uns die Haarcreme: 

  • Symptome werden direkt an der Wurzel behandelt 
  • Mähne kann wieder glänzen 
  • selbst stark ausgetrocknetes Haar sei wieder weich und gepflegt 

Hier kannst du die Hair Creme für ca. 24 Euro shoppen

Diese Themen könnten dich auch interessieren: 

Haarpflege im Sommer: Die SOS-Tipps

Locken: Mit diesen 4 Tipps halten die Wellen länger