07.01.2014

Corinna Schumacher, 44, platzt der Kragen. Die Ehefrau des lebensgefährlich verletzten Michael Schumacher, 45, hat an die Journalisten appelliert, die Klinik im französischen Grenoble zu verlassen, damit die Ärzte dort in Ruhe arbeiten können.

07.01.2014

Am frühen Montagabend, 6. Januar, berichteten RTL-Reporter Felix Görner sowie die "Bild", Michael Schumachers, 45, Zustand hätte sich nach seinem tragischen Ski-Unfall endlich gebessert und er befände sich nicht mehr in Lebensgefahr. Am späten Abend dementierte Schumis Managerin Sabine Kehm die Hoffnungsberichte wieder:

06.01.2014

Seit seinem Skiunfall vor einer Woche liegt Michael Schumacher, 45, im künstlichen Koma. Nun gibt es den ersten Hoffnungsschimmer für den siebenfachen Formel-1-Weltmeister und seine Familie. Wie seine Ärzte berichten, soll Schumi derzeit nicht mehr in akuter Lebensgefahr schweben. 

05.01.2014

Eine Woche ist der schreckliche Ski-Unfall von Michael Schumacher, 45, bereits her und seit Tagen gibt es keine genauen Aussagen mehr zum gesundheitlichen Zustand des Weltmeisters. Jetzt berichtet eine französische Zeitung jedoch, dass es nicht gut aussieht für den 45-Jährigen.

05.01.2014

Seit nun einer Woche liegt Formel-1-Legende Michael Schumacher, 45, im künstlichen Koma. Bei der Klärung der Frage, mit welcher Geschwindigkeit der Profi-Rennfahrer vor seinem verhängnisvollen Sturz fuhr, könnte nun ein deutscher Urlauber helfen. Ein 35-jähriger Flugbegleiter aus Essen hatte den Unfall aus nur wenigen Meter Entfernung aufgezeichnet. 

04.01.2014

Sein Zustand ist unverändert kritisch: Michael Schumacher, 45, liegt weiterhin im Koma. Die Hoffnung auf Genesung gibt es trotzdem noch. Sein Leibarzt erklärte jetzt, dass Schumis linke Hirnhälfte seit einem Motorrad-Unfall geschädigt sei.