SAT.1 Frühstücksfernsehen: Pikanter Sex-Talk

"Was müssten wir jetzt machen, damit es schnell vorbei ist?"

Das Frühstücksfernsehen begrüßt jeden Morgen unzählige Zuschauer Deutschlands. Das SAT.1-Team versucht sich dabei offenbar immer neue Dinge einfallen zu lassen, damit es auch ja nicht langweilig wird.

SAT.1-Moderatoren sorgen für Lacher im TV-Studio

Für viele Deutsche ist das Thema Sex noch immer ein Tabu, über das sie nur selten sprechen wollen. Das besagt jedenfalls eine Studie, wie SAT.1-Moderator Lukas Haunerland seinen "Frühstücksfernsehen"-Kollegen Marlene Lufen und Daniel Boschmann berichtet. Demnach sprechen "acht Prozent der Deutschen nur mit Freunden über ihr Sexleben". Daraufhin platzt es aus Marlene:

Und die anderen 92 Prozent mit ihren Kollegen?

Wie die 49-Jährige wohl auf diese Idee gekommen ist? Lukas muss seine Kollegin enttäuschen: "Ne, mit den Arbeitskollegen- das gibt's, glaube ich, nur hier." Aha, so intim scheint es also hinter den Kulissen der beliebten Morningshow abzulaufen. Eine weitere Aussage der Studie sorgt für Lacher im TV-Studio

65.000 Paare haben genau in DIESEM Moment Sex.

Ein No-Go für TV-Profi Daniel: "Was müssten wir jetzt machen, damit es schnell vorbei ist?Schließlich sollen die Leute ihre Aufmerksamkeit um diese Zeit auf den Fernseher richten. Von Video-Antworten sei jedoch abzusehen, scherzt der 39-Jährige.

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

 

Sex auf dem Balkon: Ist das überhaupt erlaubt?

Lukas präsentiert den nächsten Sex-Fakt: "14 Prozent haben Sex schon abgebrochen, weil Partner zu unattraktiv war." Dazu fällt Marlene nur eins ein: Die Moderatorin stimmt die Mallorca-Hymne an:

Geh mal Bier holen, du wirst schon wieder hässlich!

Anschließend erkundigt sie sich bei TV-Kollegen Daniel, ob er diese Erfahrung tatsächlich schon einmal selbst erlebt habe. Dieser entgegnet selbstbewusst: "Allein, dass du die Option ins Haus stellst, dass man bei mir abgebrochen hat - ..." Der Moderator scheint also ziemlich gut bei Frauen anzukommen.

Dass "31 Prozent Sex auf dem Balkon mögen", wirft Daniel dann doch aus der Bahn. Die Vorstellung, dass man in einer Großstadt wie Berlin seinen Nachbarn beim Schäferstündchen zuschauen könne, amüsiert den gebürtigen Hildesheimer sehr. Dabei stellt Lukas noch einmal fest: "Eigentlich darfst du auf deinem Balkon machen, was du willst, wenn du niemanden belästigst. Wir probieren das gleich mal", scherzt dieser. 

 

 

Findest du es gut, dass das Tabuthema in der Sendung angesprochen wird?

%
0
%
0