Amira Pocher: Klare Ansage wegen Pietro Lombardi

Amira Pocher: Klare Ansage wegen Pietro Lombardi - Sie stellt geflüchteten Ukrainern eine Unterkunft zur Verfügung

Amira Pocher, 29, bietet ihre Wohnung als Unterkunft für Ukrainer an - dabei wohnt sie momentan noch im Haus von Pietro Lombardi, 29. Deswegen muss sie sich nun rechtfertigen.
  • Amira Pocher wohnt seit einer Flutkatastrophe mit ihrer Familie bei Pietro Lombardi
  • Jetzt bietet sie ihre Wohnung als Unterkunft für geflüchtete Ukrainer an
  • Um Kritik vorwegzunehmen, macht die Moderatorin direkte eine Ansage

Amira Pocher: Sie stellt ihre Wohnung Ukrainern zur Verfügung

Der Angriff Russlands auf die Ukraine erschüttert Menschen weltweit, viele wollen helfen. Auch in Deutschland ist die Solidarität groß, in vielen Städten finden Demonstrationen statt und viele Prominente nutzen ihre Reichweite dazu, Spendenaufrufe und Posts mit Informationen von ukrainischen Medien zu teilen. Auch Amira Pocher möchte helfen und bietet deshalb ihre Wohnung als Unterkunft für geflüchtete Ukrainer an

Ein gut gemeintes Angebot, doch Amira und ihre Familie wohnen weiterhin im Haus von Pietro Lombardi, da ihr eigenes Haus bei einer Flutkatastrophe schwer beschädigt wurde. Dass die Pochers wie selbstverständlich bei dem Sänger hausieren, rief bereits des Öfteren Kritik und Unmut hervor, so auch zuletzt, als Amira von einem Einbruch bei ihnen "zu Hause" berichtete, obwohl sie die Villa von Pietro meinte. Um derartige Kommentare bei ihrem Hilfsangebot zu vermeiden, stellte die Moderatorin direkt im Anschluss klar, dass sie bei ihrem Angebot nicht das Haus des Musikers meint.

Amira Pocher: Sie bietet nicht Pietro Lombardis Villa an

Die "Let's Dance"-Kandidatin teilte in ihrer Instagram-Story ein Netzwerk, bei dem man sich registrieren kann, um eine Unterkunft für Menschen aus der Ukraine bereitzustellen. Dazu schreibt sie:

Tolle Sache! Gerade gesehen und direkt registriert.

Dann fügt sie hinzu:

Und bevor jetzt wieder dumme Kommentare eintrudeln: Ich biete nicht Pietros zu Hause an, sondern meine eigene Wohnung, die ich mir gekauft habe und die aktuell leer steht.

Damit dürfte sie die Hass-Kommentare wohl vorweggenommen haben - außer vielleicht die, die nun kritisieren werden, weshalb sie dann nicht selbst mit ihrer Familie in dieser Wohnung residiert, anstatt in Pietros Haus...

Verwendete Quelle: Instagram

Lade weitere Inhalte ...