Carmen Geiss: Abrechnung! "Man sollte bei den Wahrheiten bleiben"

Carmen Geiss: Abrechnung! "Man sollte bei den Wahrheiten bleiben"

Carmen Geiss, 57, ist Luxus-Expertin, doch als Royal-Expertin war sie bisher nicht bekannt. Jetzt kritisierte die Millionärsgattin aber Prinz Harrys, 38, und Herzogin Meghans, 41, Serie "Harry & Meghan".

Carmen Geiss ist empört über "Harry & Meghan"

Carmen Geiss und teure Autos, Champagner und exotische Urlaube: ein Bild, das man kennt. Carmen Geiss die Adelsexpertin,  die über Harry und Meghan urteilt, ist jedoch ein Bild, das wohl die wenigsten erwartet hätten. Doch nun haben die Sussexes und Carmen eins gemeinsam: eine Doku.Carmen ist mit ihrer Familie in der Reality-Show "Die Geissens - eine schrecklich glamouröse Familie" bereits seit 2011 im Fernsehen zu sehen. Und Meghan und Harry sorgen seit einigen Tagen mit ihrer Netflix-Serie "Harry & Meghan" für Aufruhr. Auch bei Carmen sorgten die Sussexes für Empörung, wie diese nun deutlich machte. 

Carmen Geiss schießt gegen Prinz Harry & Herzogin Meghan

Gegenüber "Bunte" erklärte Carmen:

Wenn man eine Doku macht, sollte man bei den Wahrheiten bleiben.

Damit spielt sie wohl auf die beiden Trailer an, in denen etwas geschummelt wurde. So zeigte einer der Clips ein Bild, auf dem ein Mob an Paparazzi zu sehen ist. Es soll darstellen, wie stark Harry und Meghan von den Fotografen verfolgt wurden. Das Problem dabei: Die Aufnahme entstand fünf Jahre bevor Harry und Meghan sich überhaupt kennenlernten bei der Premiere von "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes: Teil Zwei". Und das ist nicht das einzige Foto, bei dem nicht alles so ist, wie es scheint. Auf einem weiteren Bild ist ein Fotograf zu sehen, der von einem Balkon herabschaut, um das unter ihm stehende Paar mit Baby Archie zu fotografieren. Ein Eingriff in die Privatsphäre - könnte man meinen. Denn: Königskorrespondent Robert Jobson, der das Foto machte, gab selbst zu, dass es ihm nur möglich war, das Bild zu schießen, weil er akkreditiert wurde:

Nur 3 Personen befanden sich in der akkreditierten Position. H & M waren mit der Position einverstanden. Ich war dort.

Für Carmen Geiss, die in Sachen Reality-Doku ein Profi ist, ein absolutes No-Go.

Verwendete Quelle: Bunte

Lade weitere Inhalte ...