Miley Cyrus - Peinlicher Sex-Auftritt bei den VMAs

Die Sängerin lieferte auf der Bühne eine billige Piep-Show ab

Miley Cyrus ist längst kein kleines Mädchen mehr: Bei den VMAs performte sie mit Robin Thicke - und griff sich dabei gerne in den Schritt Hui, ui, ui, Miley Cyrus Die ehemalige

Hallöchen Popöchen! Gestern, 25. August, war es dann wieder Zeit für die jährlichen MTV Video Music Awards - und natürlich war auch Miley Cyrus, 20, da. Doch von der süßen "Hannah Montana" war die Sängerin weit entfernt. Im knappen Höschen performte sie gemeinsam mit Robin Thicke, 36, und zeigte allen die versaute Miley.

Mit "Disney" hatte das ganz sicher nichts zu tun. Bei ihrem Auftritt zu "We can't stop" schloss Miley Cyrus gestern endgültig mit ihrer Vergangenheit als braves und liebes Kinder-Idol ab. Zwar war sie von tanzenden Kuscheltieren umgeben, doch das Ganze erinnerte eher an eine Strip-Einlage als an kinderfreundliches Fernsehen.

Es wirkte fast so, als würde die Sängerin um jeden Preis provozieren wollen. Ständig streckte sie ihre Zunge raus, tanzte verrucht mit den Teddybären und Hoppelhäschen und spreizte ihre Beine, so oft es nur ging, in jede erdenkliche Richtung.

Doch als dann Robin Thicke auf die Bühne kam und gemeinsam mit ihr seinen Welthit "Blurred Lines" zu singen, war jegliches Benehmen dahin.

Sie riss sich ihr ohnehin schon knappes Outfit vom Leib und stand dann nur noch in Unterwäsche auf der Bühne. Dabei machte sie immer wieder obszöne Sex-Andeutungen mit Robin Thicke, spielte sich am Intimbereich herum und versuchte dabei besonders lasziv und provokativ zu wirken.

Doch das Ganze wirkte sehr gekünstelt und billig, und Miley war meilenweit davon entfernt, mit ihrem Auftritt einen legendären Moment wie den Kuss zwischen Madonna, 55, und Britney Spears, 31, zu schaffen. Doch vielleicht schafft sie es ja unter die peinlichsten Momente aller Zeiten.

Seht hier das Video: