Andrej Mangold: Traurige Nachricht

So schlecht geht es ihm wirklich

01.12.2020 15:52 Uhr

Nach dem "Sommerhaus"-Skandal und der Trennung von Jenny Lange, 27, macht Andrej Mangold, 33, eine sehr schwere Zeit durch. Wie stark er tatsächlich leidet, verriet er jetzt bei Instagram …

Andrej Mangold: "Die momentane Situation ist einfach ätzend"

Für uns alle ist das Jahr 2020 kein einfaches. Die Coronakrise macht den Menschen weltweit noch immer sehr zu schaffen und wirft nun auch einen dunklen Schatten auf die letzten Tage des Jahres und die Weihnachtszeit. Für einige ist es derzeit besonders hart, wenn dazu noch persönliche Schicksalsschläge kommen. Davon kann auch Andrej Mangold ein Lied singen.

Der 33-Jährige meldete sich jetzt via Instagram zu Wort, um seinen Fans ein Update zu seiner derzeitigen Gefühlslage zu geben. Am ersten Advent scheint Andrej ins Grübeln gekommen zu sein:

Irgendwie komme ich überhaupt nicht in Weihnachtsstimmung. Ihr etwa? Die momentane Situation und dieses Gefühl, nicht zu wissen wie es weitergeht mit Corona, ist einfach ätzend. Einfach heftig was wir alle dieses Jahr durchmachen müssen. Bleibt gesund und gebt die Hoffnung auf die Normalität nicht auf.

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

 

"Aufgeben ist keine Option"

Zumindest scheint sich die Hetzjagd im Netz gegen den ehemaligen Basketball-Profi wieder etwas entspannt zu haben. Statt fieser Kommentare erntet Andrej für sein Posting viel positiven Zuspruch. So heißt es unter dem Beitrag beispielsweise:

Bleib stark!!

 

Aufgeben ist keine Option.

 

Mach das Beste draus. Das machst du doch immer, oder? Bleib einfach du selbst, so authentisch, fröhlich und positiv.

Zum Glück ist 2020 bald geschafft! Wir glauben ganz fest daran, dass mit dem Jahreswechsel endlich wieder bessere Zeiten kommen …

Bist du trotz Corona in Weihnachtsstimmung?

%
0
%
0