Angelina Jolie: Bangten die Ärzte um ihr Leben?

Die Schauspielerin soll extrem gehungert haben

Angelina Jolie, 45, sorgte mit ihrem Gewicht in den letzten Jahren immer wieder mal für Schlagzeilen. Nach ihrer medienwirksamen Trennung von Brad Pitt, 56, soll die Schauspielerin extrem abgenommen haben. Laut Medienberichten sogar so viel, dass Ärzte angeblich um ihr Leben bangten!

Hungerte Angelina Jolie aus Kummer?

Wie schlecht ging es Angelina Jolie nach der Trennung von Brad Pitt wirklich? Im Herbst 2016 reichte die Schauspielerin nur zwei Jahre nach der Hochzeit die Scheidung ein. Was folgte, schockte viele Brangelina-Fans: Ein schmutziger Rosenkrieg, in dem vor allem der Oscarpreisträger sein Fett weg bekam.

Die 45-Jährige warf ihrem Ex unter anderem Drogen-, Alkohol- und Aggressionsprobleme vor und forderte damals sogar das alleinige Sorgerecht. In einem Interview offenbarte Angie erst vor wenigen Tagen die wahren Trennungsgründe:

Ich habe mich zum Wohl meiner Kinder getrennt. Es war die richtige Entscheidung.

Mehr zu Brangelina:

 

 

Eine Aussage, die viel Raum für Spekulationen lässt und erneut deutlich machten dürfte, wie schwierig das Verhältnis zu Brad in den letzten Jahren gewesen ist. Mittlerweile soll sich Hollywoods Ex-Traumpaar langsam, aber sicher wieder annähern.

Wie schlecht ging es ihr wirklich nach dem Ehe-Aus?

Und ausgerechnet jetzt, wo Ruhe einzukehren scheint, berichten erneut US-Medien darüber, wie schlecht es Angelina Jolie in den letzten Monaten ergangen sei. Wie das US-Portal "Gossip Cop" berichtet, hätten etliche andere Medien vor einiger Zeit darüber berichtet, dass Ärzte sogar befürchtet hätten, dass sich die "Maleficent"-Darstellerin zu Tode hungern könnte.

In einem Bericht wurde Angelina Jolie als "schwach, schwindelig und ausgelaugt" bezeichnet. Ein Insider offenbarte angeblich, dass die 45-Jährige "erschöpft und unterernährt" sei und sich "geweigert habe, sich die Ergebnisse einer ärztlichen Untersuchung anzuhören." Wochenlang habe sie keine vollständige Mahlzeit zu sich genommen. Es soll gewirkt haben, als hätte sie sich aufgrund des "ganzen Stress' in ihrem Leben in einen Hungerstreik" begeben.

Ob das stimmt? Die Plattform "GossipCop", die dafür bekannt ist, Hollywood-Gerüchte und Schlagzeilen aufzuklären, behauptet Nein! Demnach hätte sich niemand aus dem Umfeld der Schauspielerin ernsthafte Sorgen um die Schauspielerin gemacht und auch an den Gerüchten, Ärzte hätten Angelina Jolie befohlen zu essen, wenn sie nicht sterben wolle, soll nicht viel dran sein.

So oder so: Die Hauptsache ist, dass es Angelina Jolie nach den aufreibenden letzten Jahren und dem heftigen Sorgerechtsstreit endlich wieder besser zu gehen scheint.

Glaubst du, dass es Angelina Jolie nach der Trennung von Brad wirklich so schlecht ging?

%
0
%
0