Dieter Bohlen: So geht es ihm wirklich

Erstes Statement nach den Liveshows

Am vergangenen Samstag fand das große DSDS-Finale ohne den Poptitan Dieter Bohlen, 67, statt – via Instagram offenbarte der Poptitan jetzt, wie es ihm damit wirklich geht. 

Dieter Bohlen: Schlammschlacht mit Thomas Gottschalk

Kaum zu glauben, aber wahr: Dieter Bohlen wird in den kommenden Staffeln von DSDS und "Das Supertalent" nicht mehr am Jury-Pult Platz nehmen – lange Zeit war er das Gesicht von DSDS und "Das Supertalent" – eine Staffel oder auch nur eine einzige Folge ohne den Pop-Titanen war für Millionen von Fans unvorstellbar.

Seit Kurzem müssen sich die Zuschauer allerdings mit diesem Gedanken anfreunden. Der Grund: In den kommenden Staffeln wird der Juryplatz des 67-Jährigen an jemand anderen übergeben werden. Es hieß: 

Dieter Bohlen übergibt das Kommando am Jury-Pult nach der aktuellen Staffel an starke Nachfolger, die rechtzeitig zur kommenden Staffel bekannt gegeben werden. 

Wenig später folgte dann allerdings der nächste Schock: Auch in den Live-Shows und dem großen DSDS-Finale fehlte Dieter Bohlen, der sich kurzfristig krankmeldete. Ersatz war allerdings schnell gefunden: Anstatt des Poptitanen nahm TV-Legende Thomas Gottschalk neben Maite Kelly am Jury-Pult Platz. Seitdem lieferten sich die beiden Showbusiness-Urgesteine einen fiesen Schlagabtausch im Netz. 

Mit Sprüchen wie "ja, er macht Werbung für Hörgeräte - aber man kann mit Hörgeräten, glaube ich, auch Musik beurteilen, das weiß ich aber nicht so genau" oder "warum lispelt der Gottschalk, haben die Leute gefragt, weil RTL ihm ordentlich Kohle gegeben hat und er sich jetzt neue Zähne gekauft hat" machte sich Dieter Bohlen über den 70-Jährigen lustig.

Das könnte dich vielleicht auch interessieren:

Dieter Bohlen: "Ich hab alles, was ich brauche"

Dieters Kommentare nimmt Thomas mit Humor. In seinem SWR3-Podcast "Podschalk" sagt er: "Dabei habe ich den Lichtfilter gar nicht drauf. Außerdem habe ich gar keine Einspritzungen. Der Dieter hat ja wohl ganz schön nachgelegt." Doch damit nicht genug. Der Moderator erlaubt sich noch eine weitere Bemerkung:

So unterschiedlich sind wir gar nicht. Dieter ist Geschichte, ich bin Legende.

Autsch! Via Instagram teilte Dieter Bohlen seinen Followern jetzt mit, wie er mit der ganzen Situation umgehe – schließlich fand das große DSDS-Finale erstmals seit 2002 ohne den 67-Jährigen statt. In seinem Posting betonte Dieter Bohlen: 

Leute, wollt ihr mal einen glücklichen Bohlen sehen? Ich hab alles, was ich brauche: Die Sonne scheint, keiner nervt, es läuft keine Musik, es einfach nur toll und entspannt und Carinchen ist bei mir. 

Sorgen um den Poptitanen scheinen sich die Fans also nicht machen zu müssen! 

Hast du das DSDS-Finale verfolgt?

%
0
%
0