Ed Sheeran: Tränen auf der Bühne

Er erwies seinem Freund die letzte Ehre

Vor wenigen Tagen musste Ed Sheeran, 30, einen großen Verlust verkraften: Der Konzertveranstalter Michael Gudinski (†68) ist verstorben. Jener war ein guter Freund des erfolgreichen Musikers. Bei einer Gedenkveranstaltung ihm zu ehren, brach Sheeran auf der Bühne in Tränen aus. 

Ed Sheeran: Gedenkveranstaltung für seinen Freund

Die Elite der Musikbranche kam am gestrigen Mittwoch (24.03.) zusammen, um von Musik-Manager Michael Gudinski Abschied zu nehmen. Dieser verstarb am 02. März 2021 im Alter von 68 Jahren. Unter anderem Kylie Minogue, Taylor Swift und Elton John waren bei der Trauerfeier mit dabei. Doch auch Ed Sheeran wollte ein letztes Mal von seinem guten Freund Abschied nehmen. 

Über 7200 Zuschauer wohnten der Gedenkfeier bei und konnten die Auftritte der Musiker live miterleben. Ein besonders Denkwürdiger war der des Briten. 

Mehr über Ed Sheeran:

Ed Sheeran: Emotionaler Auftritt

Von der Situation sichtlich ergriffen, performte Ed Sheeran zunächst seine Mega-Hits "Castle On The Hill" und "A Team". Bei seinem dritten Song "Visiting Hours" brachen schließlich alle Dämme bei dem Musiker. Den emotionalen Text des Titels schrieb der Brite über seine kleine Tochter und seinen verstorbenen Großvater. Während er bei der Gedenkfeier dieses Lied sang, wurde er von seinen Gefühlen übermannt und brach in Tränen aus, sodass er kurz unterbrechen musste. Nachdem er den letzten Ton sang, flossen dann endgültig die Tränen. Auf Instagram verfasste der Musiker schließlich noch einige emotionale Zeilen über seinen verstorbenen Freund:

Hast du Ed Sheerans neuen Song "Visiting Hours" schon gehört?

%
0
%
0
Themen