George Clooney als Patenonkel? Er will sich von Baby Archie distanzieren

Der Schauspieler will auf keinen Fall Taufpate werden

Monatelang wurde spekuliert, wer denn nun Taufpate des Baby Sussex' werden solle. Ein Name stand dabei ganz groß im Raum: George Clooney, 58. Doch der Hollywood-Star wehrt sich vehement dagegen ...

George Clooney: So eng ist er mit den Royals verbunden

Dass George Clooney eng mit Herzogin Meghan und Prinz Harry befreundet ist, ist kein Geheimnis. Schließlich ist auch er einer der exklusiven Hochzeitsgäste im Mai 2018 gewesen. Seine Ehefrau Amal habe die Baby-Party der Herzogin mitorganisiert. Vor der Presse hat der Schauspieler seine Freundin Meghan sogar öffentlich in Schutz genommen: "Sie (Meghan, Anm. d. Red.) wird genauso verfolgt und fertig gemacht, wie Diana früher. Die Geschichte wiederholt sich." 

Sie wurde schlecht behandelt, seitdem sie in die royale Familie gekommen ist, wie bei Diana,

 so der 58-Jährige gegenüber des "Who Magazine". Daraufhin kamen Gerüchte um eine vermeintliche Affäre der zwei auf. Will der ehemalige "Emergency Room"-Darsteller etwa genau deshalb nicht mit ihrem Nachwuchs in Verbindung gebracht werden?

 

 

Er will sich von Baby Archie fernhalten: "Dieses Kind stiehlt mir die Schau"

Nun ist George zu Gast in Jimmy Kimmels Late-Night-Show gewesen und hat dort ganz offen über das Patenonkel-Dasein gesprochen. Der zweifache Vater wehrt sich so sehr dagegen, dass seine Worte fast verletzend wirken könnten.

Das wäre eine schlechte Idee. Ich sollte nicht der Patenonkel sein. Ich bin ein Vater von Zwillingen, das schaffe ich schon kaum. Ich werde nicht der Patenonkel sein - das verspreche ich.

Harry und Meghan sollen gar nicht darüber nachdenken, ihn anzurufen, scherzt er bei "Jimmy Kimmel Live!". Dass Baby Archie auch noch an seinem eigenen Geburtstag zur Welt gekommen ist, sei für den Oscar-Preisträger kein Grund zur Freude. "Dieses Kind stiehlt mir die Schau", witzelt er. Laut eigenen Angaben halte der "Ocean's Eleven"-Star es allerdings für keine Idee, jemals Patenonkel zu werden. 

 

 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Baby Sussex: Diese Verbindung hat er zu George Clooney

Baby Archie: ER traf Meghans & Harrys Baby als Erster