Gisele Bündchen: Sie wollte sich umbringen

Supermodel dachte an Selbstmord

Niemand wusste, wie schlecht es ihr ging. Obwohl Gisele Bündchen, 38, jahrelang zu den schönsten und am besten bezahlten Models der Welt gehörte, stand sie kurz davor, sich das Leben zu nehmen.

Es fing an mit Panikattacken und Angstzuständen

Wie verzweifelt muss sie nur gewesen sein? Nun ist ein schreckliches Geheimnis von Gisele Bündchen ans Licht gekommen: Das Supermodel wollte sich umbringen. Wie die 38-Jährige gegenüber dem „People“-Magazin gestand, hatte sie Selbstmordgedanken.

Nach einem traumatisierenden Flug im Jahr 2003 litt der ehemalige „Victoria's Secret“-Star unter Panikattacken. Deswegen konnte die heute 38-Jährige nicht mehr in engen Räumen sein, bekam immer wieder Angstzustände.

Ich hatte das Gefühl, das alles in meinem Leben mich umbringen würde. Erst waren es Flugzeuge, dann Fahrstühle. Dann Tunnel, Hotels, Aufnahmestudios und Autos. Irgendwann war es sogar mein eigenes Apartment,

schreibt die zweifache Mutter auch in ihrer am 2. Oktober erscheinenden Biografie „Lessons“. 

Ich fühlte mich machtlos. Deine Welt wird kleiner und kleiner, und man kann nicht atmen, was das schlimmste Gefühl ist, was ich je hatte,

schildert sie ihre Gefühlslage.

Gisele Bündchen dachte an Selbstmord

Die Blondine konnte selbst nicht verstehen, warum sie so empfand.

Ich war an einem tollen Punkt in meiner Karriere, und ich fühlte mich meiner Familie sehr nach. Ich betrachtete mich immer als eine positive Person, also habe ich mich selbst fertiggemacht. ,Warum fühle ich so?' Ich hatte das Gefühl, dass ich mich nicht schlecht fühlen darf,

erinnert sich die gebürtige Brasilianerin. Andere Menschen dachten schließlich, dass sie das perfekte Leben habe müsste. Doch dadurch wurde die Situation nur schlimmer, die Ängste wollten nicht verschwinden.

Die Laufsteg-Schönheit fühlte sich nur noch wie ein eingesperrtes Tier. Irgendwann zog die damals 23-Jährige dann sogar Suizid in Betracht. 

Ich dachte: ,Wenn ich einfach vom Dach springe, könnte all das vorbei sein',

blickt Gisele Bündchen zurück. Doch dann suchte sie sich Hilfe. Nach Rücksprache mit Ärzten verbannte sie alles Schlechte aus ihrem Leben.

Ich habe geraucht, jeden Tag eine Flasche Wein und drei Mokka-Frappuccini getrunken und alles dann an einem Tag aufgegeben. Ich dachte: ,Wenn dieses Zeug der Grund für meinen Schmerz ist, muss es verschwinden.

Danach ging es Gisele Bündchen immer besser. Wenn sie heute darüber nachdenkt, wie schlecht es ihr damals ging, kommen dem Supermodel noch immer die Tränen. Sie hat schließlich bei vielen Kolleginnen gesehen, wie nah der Abgrund sein kann ... Heute führt sie ein glückliches Leben mit ihrem Ehemann Tom Brady und den zwei gemeinsamen Kindern.

 

Bist du selbst depressiv oder hast Selbstmord-Gedanken? Dann kontaktiere bitte umgehend die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhältst du anonym und rund um die Uhr Hilfe von Beratern, die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.

 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Gisele Bündchen & Tom Brady: Ehe-Krise wegen eines Babys

Mischa Barton & Co.: Gefährliche Darm-Diät!

Gisele Bündchens Ehemann Tom Brady stinksauer!