Katherine Heigl: Bittere Abrechnung mit ″Grey′s Anatomy″

Das denkt sie wirklich über das Schicksal von Izzie und Alex

ACHTUNG, SPOILER! Es war DIE Überraschung in der 16. Staffel von ″Grey′s Anatomy″: Izzie und Alex haben nach rund zehn Jahren wieder zueinander gefunden! Nach langem Stillschweigen rechnet Katherine Heigl, 42, nun mit diesem Schock-Ende ab.

Happy End für Izzie und Alex 

Vor rund zehn Jahren verließ Katherine Heigl ″Grey′s Anatomy″. Im Gegensatz zu vielen anderen Figuren, hat ihr Serien-Alter-Ego Izzie Stevens aber überlebt und hat Seattle den Rücken gekehrt. Ihre Serien-Liebe Alex Karev aka Justin Chambers, 50, fand in Jo Wilson, gespielt von Camilla Luddington, 37, eine neue Liebe. Eigentlich war alles perfekt, bis Justin Chambers Anfang 2020 bekannt gab, seinen Ärztekittel an den Nagel zu hängen. 

Der Abgang von Karev war für viele ″Grey′s Anatomy″-Fans äußerst fragwürdig: In Folge 16 der 16. Staffel verlässt er nicht nur Seattle, seinen Job und seine Freunde, sondern auch Ehefrau Jo, um mit Izzie Stevens auf einer Farm in Kansas zusammen zu sein – das erfährt man durch Briefe von Alex

 

 

 

Mehr zu "Grey's Anatomy":

 

So denkt Katherine Heigl über das Liebes-Comeback 

Im Rahmen ihrer Promo-Tour zum neuen Netflix-Drama ″Firefly Lane″ wurde Katherine Heigl auf das überraschende Liebes-Comeback von Izzie und Alex angesprochen. Im Gespräch mit ″ET Online″ gab sie zu, dass sie die ″Grey′s Anatomy″-Folge zwar nicht gesehen habe, aber sehr überrascht über die Reunion gewesen sei. 

War er nicht mit jemandem zusammen? Ganz ehrlich, das ist echt eine Arschaktion von ihm"

so die ehrliche Meinung der 42-Jährigen. Scheint so, als ginge es ihr, wie vielen Fans der beliebten Ärzteserie. 

 

 

Hat dir die Reunion von Izzie und Alex gefallen?

%
0
%
0