Kelly Family: So verbrachte Barby die Jahre vor ihrem Tod

Ihre Familie ist in großer Trauer

Der Tod von Barby Kelly, 45, bewegt die Fans. Erst im November hatte ihr Bruder einen Instagram-Account für sie eröffnet. Das Kelly Family-Mitglied hatte sich vor mehr als 20 Jahren aus der Öffentlichkeit zurückgezogen.

Kelly Family: Der Ruhm tat Barby nicht gut

Im Jahre 1978 begann die Kelly Family durch die USA und Europa zu reisen. Die Großfamilie machte sich somit einen Namen und veröffentlichte 1994 das erste Album "Over the Hump". Ein voller Erfolg für die ungewöhnlichen Teenie-Idole. Doch nicht alle waren für die Bühne gemacht. Zwar war Barby Kelly ein echtes Gesangstalent, doch der Rummel wurde ihr einfach zu viel. Vor allem weil sie mit ganz anderen Problemen zu kämpfen hatte. Jimmy Kelly erklärte 2013 erstmals öffentlich auf Social Media, was los ist:

Ich möchte Euch mitteilen, dass Barby seit vielen Jahren unter einer psychischen Krankheit leidet, die es ihr nicht möglich macht, alleine zu leben, für sich zu sorgen oder Verantwortung über ihr eigenes Leben zu tragen. Sie muss unter ständiger Aufsicht sein. Es handelt sich bei dieser Krankheit um eine ernste Angelegenheit, die seit Jahren mit starken Pharmazeutika und unter ärztlicher Aufsicht behandelt wird.

Mehr zum Thema:

Kelly Family: Nach 20 Jahren ein kleiner Hoffnungsschimmer

1999 brach die schwere Krankheit aus. Anscheinend lebte sie lange in einer betreuten Einrichtung. Viel darüber, wie Barby Kelly lebte, ist nicht bekannt. In den vergangenen Jahren soll sie laut "Bild"-Informationen von einer Pflegefamilie in Nordrhein-Westfalen betreut worden sein. 

Vergangenen November gab es nach 20 Jahren erstmals wieder ein öffentliches Lebenszeichen der Musikerin. Zumindest von ihrem Bruder Joey, der die Organisation übernahm. Allerdings sind nur zwei Bilder zu sehen: Eine Schwarz-Weiß-Aufnahme, die Barby Kelly mit einem Mikrophon in der Hand zeigt und ein Foto aus ihrer Kindheit zu Weihnachten. Joey Kelly hat den Account eröffnet, um die vielen Fake-Accounts auf Instagram eindämmen zu können. Sobald Barby ein blaues Häkchen hinter ihrem Namen hat, darf man die anderen Fake-Accounts löschen lassen.

Leider konnte der Account nicht weiter gefüllt werden: Barby Kelly ist am 15.04.21 verstorben. "Unsere geliebte Schwester Barby ist nach kurzer Krankheit vor wenigen Tagen von uns gegangen. Wir sind in tiefer Trauer und bitten um Verständnis, dass wir uns derzeit nicht weiter dazu äußern. Wir werden Barby unendlich vermissen und sie immer in unseren Herzen tragen. Danke für Eure Anteilnahme und Gebete", meldete sich Maite Kelly auf Social Media zu Wort, „Mama Barbara und Papa Dan halten dich fest in ihren Armen. You are home now!“