Mac Miller: Sein Tod ist ein Mysterium

Die Todesursache des Ex-Freundes von Ariana Grande gibt weiter Rätsel auf

Mac Miller wurde nur 26 Jahre alt. Der Ex-Freund von Ariana Grande, 25, wurde am 7. September leblos aufgefunden. Die Ärzte konnten das Leben des Rappers nicht mehr retten. Die Todesursache ist bis heute unklar, genauer gesagt ein Mysterium ...

Mac Miller: Was ist in den letzten Stunden passiert?

Es ist kein Geheimnis, dass Mac Miller immer wieder mit Alkohol- und Drogenproblemen zu kämpfen hatte. Aber wurde ihm die Sucht am Ende auch zum Verhängnis? Seine Familie gab nach seinem plötzlichen Tod dieses Statement gegenüber "E! News" ab:

Er war ein helles Licht in dieser Welt für seine Familie, Freunde und Fans. Vielen Dank für eure Gebete. Bitte respektiere unsere Privatsphäre. Über die Todesursache gibt es zu diesem Zeitpunkt keine weiteren Angaben,

von einer Drogen-Überdosis ist zu keinem Zeitpunkt die Rede.

 

Embed from Getty Images

Mac Millers Tod bleibt ein Mysterium

Obwohl der Totenschein von Mac Miller schon ausgestellt wurde, ist die Todesursache noch ungeklärt, so das amerikanische Portal "TMZ". Die Zuständigen würden noch auf das toxikologische Gutachten warten, dies könnte vier bis sechs Wochen dauern. Erst dann könne eine abschließende Diagnose gestellt werden. Mac Millers Körper soll bereits seiner Familie übergeben worden sein.

 

Freund glaubt nicht an Drogen-Übderdosis

Ein Freund von Mac Miller wählte den Notarzt. Jede Hilfe kam allerdings zu spät. Auch wenn eine Drogen-Überdosis noch immer vermutet wird, glaub Macs Kuppel nicht daran. Der Grund: Seine Wohnung sei ordentlich gewesen und frei von irgendwelchen Substanzen.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Tod von Mac Miller: Ariana Grande "ist am Boden zerstört"

Ariana Grande: Wie lange hält sie das noch aus?

Mac Millers Tod: Ex Ariana Grande bricht ihr Schweigen