Melanie Müller: Mobbing-Drama um ihre Babys

"Dein Kind hat deine Züge geerbt, mein Beileid"

Im Netz wird über das Aussehen ihrer Kinder gelästert. Im "OK!"-Talk verrät Malle-Sängerin Melanie Müller, 31, wie sie damit klarkommt …

Melanie Müller: Ihre Kinder werden im Netz beleidigt

Sie geht total auf in ihrem Mama-Glück. Versucht, Kinder und Karriere unter einen Hut zu kriegen, und opfert jegliche Freizeit für ihre zwei Mäuse: die zweijährige Mia Rose und den zwei Monate alten Matty. An der happy Familienzeit lässt Melanie Müller gern ihre über 600.000 Follower teilhaben. Doch dann muss sie zwischendurch unfassbare Kommentare lesen, wie nach der Entbindung ihres Sohnes:

Dein Kind hat deine Züge geerbt, mein Beileid, 

oder: "Jesus, ist das ein hässliches Baby!" Krass! Wie die Ballermann-Beauty damit umgeht, erzählt sie "OK!".

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Melanie Müller (@melanie.mueller_offiziell) am

"Man muss schon ziemlich fertig im Kopf sein"

Wie die Ballermann-Beauty mit dem Hate gegen ihre Familie umgeht, erzählt sie "OK!":

Also, wenn man MICH anfeindet, komme ich damit klar. Aber wenn meine Familie oder meine Kinder angefeindet werden, dann geht es zu weit. Wenn Babys oder Kleinkinder schon Mobbing ausgesetzt werden, ist das nicht nur böse, man muss schon ziemlich fertig im Kopf sein, wenn man Kleinkinder mobbt,

sagt die Blondine. Recht hat sie! Wehren können sich Promi-Mütter wie Melanie gegen Attacken im Netz leider nicht. "Da kann man nicht viel machen. Ich werde mich auf keinen Fall mit solchen Leuten anlegen!" 

 

Melanie Müller: Angst vor der Zukunft

Doch nicht nur die virtuellen Hetzer fürchtet Melanie. "Ich mache mir natürlich schon meine Gedanken, wenn sie später zur Schule gehen – wegen meines beruflichen Hintergrunds und dem, was ich so mache." 

Als Stimmungskanone am Ballermann eckt die 31-Jährige natürlich an. Viele Menschen verurteilen ihren Lifestyle. Melanies Befürchtung: "Kinder ahmen dieses Verhalten ihrer Eltern nach." Ihr Nachwuchs würde somit auch zur Zielscheibe. Die Folgen wären schwerwiegend:

Wir lesen ja alles Mögliche, was das mit einem Menschen machen kann. Es gibt ja manchmal Kommentare, die sind so was von unter der Gürtellinie, da frag ich mich, wie kaputt der Verfasser sein muss.

Aktuell ist die Hasswelle zum Glück abgeebbt. Hoffentlich nicht, weil die Mobber ein anderes wehrloses Ziel gefunden haben ...

Text: Meike Rhoden

Weitere spannende Star-News gibt es in der aktuellen OK! – jeden Mittwoch neu am Kiosk.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Melanie Müller: Alkohol-Skandal um Baby Matty

Melanie Müller: Erster Auftritt nach Geburt sorgt für Kritik