Michael Wendler: Geheimer DSDS-Plan

So geht es nach dem Jury-Aus des Schlagerstars weiter

12.10.2020 10:16 Uhr

Nach dem skandalösen DSDS-Aus von Michael Wendler, 48, steht die RTL-Produktion vor der großen Frage: Wie geht es jetzt weiter? Der Sender gab nun ein Statement ab …

DSDS-Eklat um Michael Wendler

Schon wieder verabschiedet sich ein DSDS-Juror mit krassen Negativ-Schlagzeilen aus der Sendung. Anfang des Jahres war es Xavier Naidoo, 49, der mit seinen Verschwörungstheorien für Aufsehen sorgte, nun tritt Michael Wendler in seine Fußstapfen. Jetzt stellt sich nicht nur die Frage, ob sein Posten nachbesetzt wird, sondern auch, was mit den bereits gedrehten Szenen passiert.

Wie die "Bild" berichtet, soll das Filmmaterial tatsächlich ausgestrahlt werden, allerdings nicht, ohne das Drama um den Schlagerstar im gleichen Zug zu thematisieren.

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

 

 

 

Das plant RTL für die Zukunft der Castingshow

Wenn es nach Dieter Bohlen, 66, geht, dann wäre eine DSDS-Jury zu dritt eine gute Lösung. Laut eines RTL-Statements bestehe aber nach wie vor auch noch die Möglichkeit, dass ein neuer Juror das Trio ergänzen könnte:

Es kann sein, dass wir zu dritt weitermachen. Es kann auch sein, dass wir noch jemanden dazuholen. Das wird gerade besprochen.

Die Fans der TV-Show wünschen sich am liebsten Pietro Lombardi, 28, nach seinem Jury-Aus wieder zurück. Es könnte allerdings auch ein Wiedersehen mit einem anderen bekannten Gesicht aus der letzten Staffel geben: Florian Silbereisen, 39, soll nach Informationen der "Bild" hoch gehandelt werden. Ob er wirklich zurückkehrt, sei allerdings noch nicht fest beschlossen.

Was würdest du dir für die DSDS-Jury wünschen?

%
0
%
0
%
0
%
0