„Modern Family“-Star Sarah Hyland wollte sich das Leben nehmen

Unter Tränen spricht die Schauspielerin über ihre Suizid-Gedanken

Offen wie nie sprach „Modern Family“-Star Sarah Hyland, 27, jetzt über „das schlimmste und zugleich schönste Jahr“ ihres Lebens, in dem sie dem Tod immer wieder in die Augen blicken musste …

Sarah Hyland: „Ich fühlte mich schuldig“

In einer der erfolgreichsten US-Comedy-Serien bringt Sarah Hyland in ihrer Rolle als Haley Dunphy regelmäßig die Zuschauer zum Lachen. Doch kaum einer ihrer Fans wusste, wie schlecht es der 27-Jährigen abseits des Sets ging. Im Jahr 2017 kämpfte Sarah mit schweren gesundheitlichen Problemen und wäre dabei fast ums Leben gekommen.

Auf dem YouTube-Channel des Magazins „Self“ sprach die Schauspielerin nun offen über ihre erste und zweite Nierentransplantation und das Thema Suizid.

Vor ungefähr sieben Jahren hatte ich meine erste Nierentransplantation. Mein Vater hat mir seine Niere gegeben. Was die meisten Menschen nicht wissen: Nach zwei Jahren wurde sie abgestoßen,

beginnt Sarah zu erzählen. „Wenn ein Familienmitglied dir eine zweite Chance zu leben gibt und etwas geht schief — dann fühlt sich das ein bisschen so an, als wäre es deine eigene Schuld.

 

 

 

 

„Ich habe darüber nachgedacht mir das Leben zu nehmen“

Wir haben all diese Tests gemacht und Behandlungen um die Niere zu retten, aber sie haben gesagt: Die Niere ist sozusagen ein Haus, das niedergebrannt ist. Du kannst das nicht ungeschehen machen. Da wurde mir bewusst, dass ich ein ernstes Problem habe und ich habe mit der Dialyse angefangen. Ich wurde an eine Maschine angeschlossen, drei Tage die Woche für jeweils vier Stunden.

Statt am Set von „Modern Family“ kürzer zu treten, wählte Sarah zwei Tage unter der Woche und einen Tag am Wochenende aus, damit sie zumindest drei Tage weiter wie gewohnt arbeiten konnte. Am 10. Mai 2017 wurde die abgestoßene Niere schließlich entfernt. Bis heute ist unklar, warum sie vom Körper abgelehnt wurde. Unter Tränen erklärt Sarah:

Zu diesem Zeitpunkt war ich sehr depressiv. Für eine lange Zeit habe ich darüber nachgedacht mir das Leben zu nehmen.

 

 

Zweite Nierentransplantation im September 2017 glückt

Im Juli kommt endlich eine weitere erlösende Nachricht: Auch Sarahs Bruder kommt als Spender für eine zweite Niere in Frage.

Wenn ein zweites Familienmitglied, jemand auf den du eigentlich selbst aufpassen solltest, wie dein kleiner Bruder, dir eine dritte Chance zu Leben geben möchte — das ist beängstigend. Denn du willst nicht schon wieder versagen. Ich habe sehr viel Druck verspürt.

Am 19. September 2017 wurde Sarah schließlich die Niere ihres Bruders transplantiert. Heute geht es dem Serienstar endlich wieder gut. „Ich bin geheilt, meine Werte sind gut, ich bin stabil.“ In die Zukunft blickt Sarah Hyland positiv — von ihrer Krankheit möchte sie sich nicht unterkriegen lassen.

 

Hier siehst du das ganze bewegende Interview von Sarah Hyland im Video:

 

 

 

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

„Modern Family“-Star Sarah Hyland: Schlimme Familientragödie

„Modern Family“: Dieser Charakter stirbt den Serientod

Sarah Hyland: Mager-Schock! "Modern Family"-Star wog nur noch 34 Kilo