Prinz Philip (†99): Streit beigelegt? Das bedeutet sein Tod für Harry & William

Folgt jetzt die Versöhnung?

Diese Nachricht versetzte die Welt in große Trauer: Prinz Philip, Ehemann von Queen Elizabeth II., 94, ist im Alter von 99 Jahren verstorben. Könnte der bewegende Tod des Duke of Edinburgh jetzt sogar für eine Versöhnung zwischen Prinz William, 38, und Prinz Harry, 36, sorgen?

Prinz Philip (†99): Der Mann der Queen ist gestorben

Es war die traurigste Nachricht der letzten Wochen: Prinz Philip, Duke of Edinburgh und Prinzgemahl der englischen Königin Queen Elisabeth II., ist am 9. April im Alter von 99 Jahren gestorben, wie das britische Königshaus offiziell mitteilen ließ. In einer offiziellen Mitteilung schrieb der Palast:

 Mit tiefer Bestürzung verkündet die Queen heute den Tod ihres geliebten Mannes, seiner königlichen Hoheit Prinz Philip, des Herzogs von Edinburgh. 

Der Ehemann der Queen sei am Morgen in Windsor Castle gestorben, heißt es weiter. Inzwischen haben auch Herzogin Kate und Prinz William auf ihrem offiziellen Instagram-Account die Todesnachricht verbreitet. 

Während die ganze Welt weiterhin ihr tiefstes Mitgefühl ausspricht, ruhen die Blicke nun gleichzeitig auch auf Prinz William und Prinz Harry – schließlich sollen die beiden Brüder momentan nicht sonderlich gut aufeinander zu sprechen sein. Nachdem es zunächst keine Reaktion von den Sussexes aus Amerika gab, veröffentlichten sie am frühen Abend des Todestages auf der Webseite ihrer Stiftung "Archwell" trauernde Worte:

Danke für deinen Dienst. Du wirst schmerzlich vermisst werden.

Mehr zu den britischen Royals liest du hier:

Prinz Philip (†99): Folgt jetzt die Versöhnung mit Prinz Harry?

Mittlerweile ist klar, dass zumindest Prinz Harry für die Beerdigung nach Großbritannien fliegen wird. Dies berichtete die britische "Daily Mail": 

Harry wird absolut alles tun, um zurück nach Großbritannien zu kommen und bei seiner Familie zu sein.

Bei der Trauerfeier werden die beiden Brüder als erstmals wieder aufeinandertreffen. Und obwohl die Kluft zwischen den beiden Geschwistern riesig sein soll, seien sich die Brüder zumindest in einer Sache einig: Bei der Beerdigung ihres Großvaters soll es ausschließlich um Prinz Philip gehen.

Eine Quelle betonte gegenüber "telegraph.co.uk": "Sie wissen, dass es am Samstag nicht um sie geht – es geht darum, die Erinnerung an ihren Großvater zu ehren und ihre Großmutter zu unterstützen. Es würde mich sehr überraschen, wenn das nicht ihr Hauptanliegen wäre. Sie werden darauf erpicht sein, Zeit als Familie miteinander zu verbringen." Demnach sollen Harry und William sogar im Vorfeld Kontakt miteinander aufgenommen haben – laut den britischen Medien planen die Brüder ein geheimes Treffen, um zu besprechen, wie sie sich während der Trauerfeier verhalten werden.

Ihr gemeinsames Ziel soll sein, Negativschlagzeilen um ihre Differenzen zu vermeiden – die Familie wolle demnach als Einheit auftreten. Tatsächlich könnte der Tod von Prinz Philip seine zerstrittenen Enkel also endlich wieder näher zusammenbringen ...

Glaubst du, dass Harry und William sich wieder vertragen werden?

%
0
%
0