"Promis unter Palmen": Psychologische Betreuung für die Stars

So hart war es wirklich für Chris Töpperwien, Katy Bähm und Co.

Dass es bei "Promis unter Palmen" nicht gerade harmonisch zwischen den Promis abläuft, ist kein Geheimnis mehr. Wie hart die psychische Belastung aber wirklich für die Kandidaten ist, das verriet Chris Töpperwien, 47, jetzt im OKmag.de-Livetalk mit Aurelio Savina, 43.

Chris Töpperwien packt über "Promis unter Palmen" aus

Für die Zuschauer vor den Mattscheiben sind Reality-Formate manchmal nur schwer zu ertragen: Immer wieder kommt es zwischen den mehr oder minder prominenten Kandidaten zu Zoff, Drama oder sogar Mobbing. Auch der "Promis unter Palmen"-Auftakt sorgte erneut für viele Diskussionen, denn in der ersten Folge sorgte Prinz Marcus von Anhalt mit seinen homophoben und diskriminierenden Aussagen für einen heftigen Shitstorm.

Doch wie heftig läuft es für die Stars hinter den Kulissen wirklich ab? Das verriet jetzt "Promis unter Palmen"-Kandidat Chris Töpperwien im OKmag.de-Insta-Livetalk mit Aurelio Savina. Darin gab der 47-Jährige jetzt spannende Einblicke und offenbarte, was die Zuschauer nicht zu sehen bekommen.

 

 

Mehr zu "Promis unter Palmen":

 

 

"Promis unter Palmen"-Star Chris Töpperwien: "Es war wie im Gefängnis"

Laut Chris Töpperwien wurde den "Promis unter Palmen"-Kandidaten nämlich sogar ein Psychologe zur Seite gestellt: "Vor Ort gab es immer psychologische Betreuung", verriet der Reality-TV-Star. Die mentale Unterstützung sei aber vor allem vor dem eigentlichen Drehstart wichtig für ihn und die übrigen Promis gewesen.

Der Grund: Aufgrund der Corona-Pandemie mussten sich alle "Promis unter Palmen"-Kandidaten in ihrem Hotel in Bangkok ganze 16 Tage in Quarantäne begeben. Chris Töpperwien, Katy Bähm und Co. durften ihr Zimmer demnach kein einziges Mal verlassen. Der 47-Jährige litt deshalb bereits nach wenigen Tagen unter einem Lagerkoller:

Es war wie im Gefängnis,

so Chris Töpperwien weiter.

Doch das wird bestimmt nicht das einzige Mal gewesen sein, dass die "Promis unter Palmen"-Kollegen die psychologische Betreuung in Anspruch genommen haben, denn schon vor TV-Start wurde bekannt, dass der Homophobie-Eklat längst noch nicht alles gewesen ist und es noch viel krasser werden soll.

Angst vor Shitstorm? Sat.1 kürzt zweite "Promis unter Palmen"-Folge

Ob das wirklich stimmt? Nachdem nach der ersten "Promis unter Palmen"- Folge ein riesiger Shitstorm über Sat.1 hereingebrochen war, zog der Sender Konsequenzen und entfernte nicht nur die besagte Folge von seiner Online-Plattform Joyn, sondern die zweite gleich mit. Von offizieller Seite hieß es, alle Folgen der Staffel würden nach dem Eklat um Prinz Marcus erneut geprüft. Die Konsequenz: Die zweite Folge, die heute Abend im TV ausgestrahlt wird, wurde um ganze 30 Minuten gekürzt! Welche Szenen dabei genau fehlen, ist bislang nicht bekannt …

"Promis unter Palmen" läuft montags um 20:15 Uhr in Sat.1 und bei Joyn.

Schaust du "Promis unter Palmen"?

%
0
%
0