Selena Gomez: Gefangen in der Sekten-Hölle?

Insider wissen: „Die Hillsong Church hat sie schon fest im Griff“

Für On-off-Lover Justin Bieber, 23, tut Selena Gomez, 25, alles. Weil der Sänger Mitglied in einer umstritten Glaubensgemeinschaft ist, sind ihre Familie und Freunde in großer Sorge.

Selena Gomez' Familie steht dem Liebes-Glück mit Justin in der Quere

Lass endlich die Finger von meiner Tochter! Voller Wut und Enttäuschung brach Mama Mandy Teefey, 41, zusammen, als sie erfuhr, dass ihre Tochter Selena Gomez sich tatsächlich wieder auf Ex-Freund Justin Bieber eingelassen hat. Das Ergebnis: Einweisung ins Krankenhaus! „Sie sorgt sich so sehr um Selenas Gesundheit und will nicht, dass sie zurück in die Psychiatrie muss. Die Beziehung mit Justin macht Selena krank, davon ist Mandy überzeugt“, heißt es aus dem Umfeld der Familie.

Kein Wunder! Denn der Sänger ist Anhänger der Hillsong Church und eng befreundet mit Hipster-Pastor Carl Lentz, 39.

Embed from Getty Images

Justin Bieber: „Ich persönlich liebe Jesus, und das ist meine Rettung“

Justin soll regelrecht besessen von dessen Ansichten und den Gottesdiensten in der Kirche sein.

Mein Glaube hat mich auf ein anderes Level gebracht. Aber ich bin nicht religiös, es geht mir um eine persönliche Beziehung zu Gott. Ich persönlich liebe Jesus, und das ist meine Rettung,

erklärte der 23-Jährige bereits. Pikant: Die Hillsong Church hat für viele Kritiker sektenähnliche Züge, das Prinzip der Gruppendynamik machte die Freikirche innerhalb kürzester Zeit zu einer großen Bewegung. In New York erscheinen beispielsweise jeden Sonntag bis zu 8000 Anhänger zum Gottesdienst – davon können herkömmliche Kirchen nur träumen.

Was ich kritisch sehe, sind die Inhalte, die teilweise transportiert werden. Das heißt also: moderne Verpackung und doch sehr, sehr konservative Inhalte,

äußert sich Matthias Pöhlmann, Beauftragter für Sekten- und Weltanschauungsfragen der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, auf Anfrage von OK!, besorgt. Homosexualität beispielsweise stehe die Kirche sehr kritisch gegenüber.


It's on: Sel und Biebs sind wieder ein Paar. Doch ob das wirkliche die richtige Entscheidung war? Ihre Familie findet es jedenfalls nicht. / ©ddp

Ist Selena Gomez in die Fänge der umstritten Glaubensgemeinschaft geraten? 

Kein Wunder, dass Sels Mutter und viele Fans deshalb in großer Sorge um die Sängerin sind. Denn die 25-Jährige begleitete Justin in letzter Zeit häufiger in die Kirche, manchmal sogar zweimal am Tag. Hat der Sänger sie etwa in die Fänge der umstrittenen Glaubensgemeinschaft getrieben? Fakt ist: Die Neu-Blondine investiert viel in ihre Beziehung mit Justin. „Selena ist so verliebt in Justin, dass sie alles für ihn tun würde“, so eine Bekannte.

Endet das Ganze etwa wieder in einem Drama? Wir erinnern uns: 2014, kurz nach der Trennung von Justin, ließ sich die Beauty in eine Klinik einweisen. Der offizielle Grund: ihre chronische Lupus-Erkrankung. Doch Insider wissen: „Die Depressionen hatte sie vor allem durch den Psychoterror durch Justin!“

Wie Selena vor wenigen Monaten verkündete, unterzog sie sich im Sommer einer Nieren-Transplantation. Durch ihre Autoimmunerkrankung Lupus drohte die Halbmexikanerin an Nierenversagen zu sterben. Nur eine Organspende ihrer besten Freundin Francia Raisa rettete ihr das Leben.

„Selena und Justin warten sogar mit dem Sex, weil die Kirche es so will“

Klar, dass die hübsche Brünette sich in solch einer labilen Phase besonders nach Liebe sehnt – und umso empfänglicher für die möglichen Abgründe ist, in die ihr Wieder-Lover sie reißen könnte. Dass Menschen in schweren Lebensphasen dazu tendieren, einen starken Glauben zu entwickeln und sich in einer Gemeinschaft besonders geborgen zu fühlen, ist schließlich keine Seltenheit. Aber:

Bei Selena ist es schlimmer. Die Hillsong Church hat sie schon fest im Griff. Sie und Justin warten ja sogar mit dem Sex, bis sie sich wirklich sicher sind – weil die Kirche es so will,

wissen Insider. Kaum vorstellbar, dass die Sängerin so endlich ihr Glück findet ...                                                    

                                                                                                                                                                                       Text: Sylvie Gretsch

Like OK! bei Facebook und verpasse keine Star-News!