"Sommerhaus der Stars": Geheime Details enthüllt!

Wurde ER wirklich für die Show angefragt?

Im "Sommerhaus der Stars" wurde im vergangenen Jahr scharf geschossen! Ob RTL das Format in diesem Jahr überhaupt realisieren kann, steht wohl in den Sternen, aber DIESER Künstler soll von den Verantwortlichen angefragt worden sein ...

"Sommerhaus der Stars" 2019: "Hochexplosive Stimmung"

Ach, es war ja so schön trashig. Im September 2019 zofften sich diese Paare vor laufenden RTL-Kameras: Ex-"Caught in the Act"-Star Benjamin Boyce und Model Kate Merlan, Elena Miras und Mike Heiter, Schauspielerin Jessika Cardinahl und Quentin Parker, Ex-DSDS-Kandidat Menowin Fröhlich und Freundin Senay, Schlagerstar Michael Wendler und seine junge Freundin Laura Müller, die Reality-Sternchen Roland und Steffi Bartsch, Willi Herren und Ehefrau Jasmin, Johannes Haller und Yeliz Koc sowie Sabrina Lange und ihr Liebster Thomas.

Noch nie hat es zwischen den Teilnehmern SO heftig geknallt. Wie "OK!" exklusiv erfuhr, gingen bei der Aufzeichnung der Wiedersehens-Show gleich mehrere Kandidaten aufeinander los. Nicht alles wurde damals im TV gezeigt:

Es war eine hochexplosive Stimmung,

so ein Produktionsmitarbeiter.

 

 

Ob es in diesem Jahr überhaupt ein Sommerhaus geben wird, steht mitten in der Corona-Krise wohl noch in den Sternen. Aber mit DIESEM Kandidaten wäre Unterhaltung vorprogrammiert gewesen …

Mehr zum "Sommerhaus der Stars":

Jan Leyk tatsächlich im "Sommerhaus der Stars"?

In einem "Insta-Livestream" ließ Künstler Jan Leyk die Bombe platzen:

Ich sollte beim ‘Sommerhaus der Stars‘ mitmachen, aber ich habe gesagt, das kann ich nicht machen.

Da Jan sich derzeit regelmäßig über Influencer und Z-Promis auf seinem Social-Media-Kanal aufregt, wäre ein Aufenthalt im Sommerhaus wohl zu viel für seine Nerven gewesen. Eigentlich schade, denn langweilig würde es im RTL-Haus dann bestimmt nicht werden.

"Ich würde Geld dafür bezahlen, dich im Sommerhaus zu sehen", reagierte ein User. Tja, das sahen die Macher genauso. Bestätigt hat RTL Jans Aussagen allerdings noch nicht.