"Tatort": Das sollen Axel Prahl & Jan Josef Liefers pro Folge verdienen

Die angeblichen Gagen der Krimi-Stars

Der "Tatort" aus Münster gehört definitiv zu den beliebtesten der ARD-Krimireihe. Seit 2002 begeistern Axel Prahl, 61, und Jan Josef Liefers, 56, als Kommissar Thiel und Professor Boerne Millionen von Fans - und das soll sich angeblich auszahlen …

"Tatort": Jan Josef Liefers & Axel Prahl verlängern ihren Vertrag

Obwohl das Serienangebot dank Netflix, Amazon Prime und Co. immer größer wird, zählt der "Tatort" nach wie vor zu Deutschlands beliebtesten Krimi-Serien. Eine der erfolgreichsten "Tatorte" ist dabei definitiv der aus Münster - seit 2002 ermitteln hier Kommissar Thiel und Gerichtsmediziner Boerne, gespielt von Axel Prahl und Jan Josef Liefers, gemeinsam im Münsterland und haben schon über 40 Kriminalfälle gelöst.

Der Münster "Tatort" ist für die Fans also längst nicht mehr aus dem deutschen TV-Programm wegzudenken. Umso besser, dass Axel Prahl und Jan Josef Liefers ihre Verträge für mindestens sechs weitere Folgen verlängert haben sollen: "Die Tinte ist trocken", erklärte der Thiel-Darsteller gegenüber "Bild".

Obwohl sechs Folgen erst einmal nicht viel klingen, sind damit die nächsten "Tatort"-Jahre mit Thiel und Boerne gesichert. Denn was kaum jemand weiß: Die Produktion einer Folge der beliebten ARD-Krimi-Serie soll schätzungsweise bis zu ein Jahr in Anspruch nehmen können, daher erscheinen im Schnitt "nur" zwei neue Folgen pro Jahr.

Mehr zum "Tatort" liest du hier:

 

"Tatort": Das sollen Jan Josef Liefers & Axel Prahl verdienen

Wer sich dabei schon immer mal gefragt hat, was die "Tatort"-Stars verdienen, für den könnte die "Bild" möglicherweise eine Antwort haben. Obwohl sich Axel Prahl, Jan Josef Liefers sowie die anderen Krimi-Stars eigentlich nie öffentlich zu ihrem Gehalt äußern, will die Zeitung wissen, welche Gagen die Schauspieler ungefähr bekommen sollen.

So sollen Axel Prahl und Jan Josef Liefers schätzungsweise angeblich 100.000 Euro pro Folge bekommen, in ähnlichen Gehaltsklassen sollen sich auch "Tatort“-Stars wie Maria Furtwängler, Ulrich Tukur oder Axel Milberg bewegen, wie "Handelsblatt“ unter Berufung auf die "Bild" sowie Branchenschätzungen berichtet. Inwieweit diese Informationen der Wahrheit entsprechen, ist dabei aber unklar.

Der nächste "Tatort" steht schon in den Startlöchern: Am Sonntag, den 9. Mai ermitteln Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) und Bibi Fellner (Adele Neuhauser) ab 20:15 Uhr im "Tatort: Verschwörung" im Wien.

Bist du Fan vom "Tatort" aus Münster?

%
0
%
0