Yeliz Koc: Neue Sorge um ihre Gesundheit 

"Was soll ich noch alles haben"

Für Yeliz Koc, 27,  steht in ihrer Schwangerschaft gerade der Endspurt an. Doch anstatt sich entspannt auf die anstehende Geburt vorbereiten zu können, hat sie wieder mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen.

Yeliz Koc gibt Schwangerschaftsupdate 

In ihrer Instagram-Story wandte sich Yeliz nun direkt an ihre Fans, um sie wieder einmal über ihre Schwangerschaft auf dem Laufenden zu halten. Die Ex-"Bachelor"-Kandidatin erzählte, wie gut ihr der Urlaub in Griechenland getan hat. Besonders die Möglichkeit, jederzeit im Pool schwimmen zu gehen, war für Yeliz eine wirkliche Wohltat. "Ich saß da drin und hab das einfach nur genossen, das tat meinem Körper richtig gut", erzählt sie. Und es scheint so, als habe sie diese Erholung dringend nötig gehabt, denn Yeliz erzählt auch, dass die letzten Wochen für sie gesundheitlich alles andere als einfach waren. 

Yeliz Koc: Große Sorge 

Neben ihrer Atemnot hatte sie noch mit einem weiteren großen Problem zu kämpfen:

Ich hab manchmal so Anfälle, wo ich plötzlich so Kreislaufprobleme hab, wo ich anfange zu schwitzen, wo meine kompletten Klamotten nass sind und wo mein Körper sich plötzlich richtig schwer anfühlt, so als könnte ich mich selber nicht mehr auf den Beinen halten.

In solchen Situationen habe ihr eine kleine Erholung im Pool besonders gutgetan, berichtet Yeliz. Doch ihre Symptome sind beunruhigend - das fällt auch ihren Followern auf.

Das könnte dich auch interessieren:

 

Yeliz Koc: Diagnose-Schock? 

Und die wollen ihr nun helfen. Bei einer Fragerunde auf Instagram schlägt jemand das "Vena-Cava-Syndrom" vor. Dabei handelt es sich um eine Kreislaufstörung, bei der das Kind in der Gebärmutter auf eine Vene der Mutter drückt und deren Herz nicht mehr ausreichend mit Blut versorgt wird. Yeliz informiert sich über die Krankheit, ihre möglichen Symptome - und ist danach völlig baff. Unter einem Screenshot des Wikipedia-Artikels zu der Krankheit schreibt sie:

Ok, was soll ich noch alles haben? 

Offensichtlich scheint das, was in dem Artikel beschrieben wird, genau das zu sein, womit Yeliz sich nun herumschlagen muss. Sie schreibt dazu:

Das, was da steht, trifft genau auf mich zu. 

Arme Yeliz. Aber: Wenn es sich bei Yeliz Beschwerden wirklich um das Vena-Cava-Syndrom handelt, kann das nun von ihren Ärzten wahrscheinlich gut überwacht werden. Wir wünschen Yeliz, dass es ihr ganz schnell wieder besser geht!

Verwendete Quellen: Instagram

 

Glaubst du, Yeliz geht es bald wieder besser?

%
0
%
0
Themen