Seltenes Phänomen: Frau wird zweimal schwanger innerhalb weniger Tage

Keine Zwillinge, aber am selben Tag geboren

In England konnten die Ärzte ein extrem seltenes Phänomen beobachten. Eine werdende Mutter wurde schwanger, während sie schon schwanger war…

Schwangerschafts-Wunder: Zwillinge oder doch nicht?

Im Südosten Englands, in der Grafschaft Wiltshire ist Rebecca Roberts, 39, zu Hause. Bei ihr konnte man einen extrem seltenen Fall der „Superfötation“ beobachten, also eine Art "Doppelschwangerschaft". Bei Rebecca Roberts sieht es nach außen wie eine ganz normale Familie. Im September wurden ihre beiden Babys Noah und Rosalie am selben Tag geboren – und trotzdem kann man die beiden nicht als Zwillinge bezeichnen! Aber Moment? Wie ist das möglich?

 

 

Eigentlich ganz einfach. Rebecca war mit ihrem Sohn Noah schwanger. Während des nächsten weiblichen Zyklus wurden die reifen Eier erneut befruchtet und so konnte die schwangere Rebecca drei Wochen später wieder schwanger werden. Im Tierreich ist so etwas schon häufiger vertreten, besonders bei Katzen. Bei Menschen ist solch ein Phänomen beinahe ausgeschlossen! Rebecca Roberts und ihre zwei Kinder beweisen, dass es doch möglich ist.

Das könnte dich auch interessieren:

 

 

Doppel-Schwangerschaft: Seltenes Phänomen, aber kein Einzelfall

Es sind nicht viele Fälle wie der von Rebecca Roberts bekannt. Über einige Fälle wurde dennoch berichtet:

Amelia Spence

London (2007): In England scheint die Wahrscheinlichkeit höher zu sein! Die werdende Mutter Amelia Spence, damals 29, war erstaunt, dass eines der Kinder in ihrem Bauch schon weiter entwickelt war als das andere. Schließlich glaubte sie lange, dass sie Zwillinge erwarte. Tatsächlich kam jedoch eine der Töchter drei Wochen früher zur Welt als die kleine Schwester.

Kate Hill

Brisbane, 2016: Die Australierin wurde eigentlich für unfruchtbar erkärt. Sie und ihr Mann entschieden sich deshalb für eine Hormontherapie. Die Folgen waren mehr als überraschend: Im Abstand von 10 Tagen brachten sie zwei Töchter zur Welt.

Superfötation ist extrem selten – ich wurde schwanger und mein Körper hatte einen weiteren Eisprung, der den Embryos ein unterschiedliches Gestationsalter ermöglichte.

Eigentlich sollten es sogar drei Babys werden. Im Laufe der Schwangerschaft verlor Kate jedoch eines der Zwillinge.

Jessica Allen

USA (2016): Die wohl verrückteste Geschichte. Jessica Allen arbeitete als Leihmutter für ein Paar aus China, welches keine eigenen Kinder bekommen konnte. Überraschenderweise wurden es zwei Kinder, die am selben Tag geboren wurden. Man ging von Zwillingen aus und gab die Kinder sofort an die zukünftigen Eltern. Allerdings stellte sich später heraus, dass eines der Kinder asiatische Gene und das andere afroamerikanische hat. Da der Verlobte von Jessica Allen dunkelhäutig ist, lag nahe, dass es sich um ihr leibliches Kind handelte. Nach einem Rechtsstreit konnte Allen ihren Sohn zurückholen. Heute wächst er bei seinen Eltern und seinen zwei Brüdern auf.

Arifa Sultana

Bangladesch (2019): Die junge Arifa erwartete ihr erstes Kind. Ihr kleiner Sohn kam ein wenig zu früh auf die Welt. 26 Tage später folgte dann der Schock: Sie musste wieder ins Krankenhaus, um Zwillinge zu gebären, von denen sie nichts wusste. Der Grund war eine Gebärmutterfehlbildung, Uterus didelphys genannt. Die Gebärmutter gibt es dann quasi doppelt. Viele Frauen kriegen davon nichts mit, einige haben dadurch jedoch mit starken Schmerzen zu kämpfen.

Insgesamt sind 10 Fälle weltweit bekannt. Die Dunkelziffer mag höher sein, da viele der Kinder gleichzeitig zur Welt kommen. Ein wirklich interessantes Phänomen über den weiblichen Körper und wozu dieser fähig ist.

 

 

 

 

 

Findet ihr solche Schicksalsgeschichten interessant?

%
0
%
0