Prinzessin Kate: Weinende Charlotte rühren zu Tränen

Prinzessin Kate: Bilder der aufgelösten Prinzessin Charlotte rühren zu Tränen

Wie schwer muss dieser Tag gewesen sein? Auch Prinz George, 9, und Prinzessin Charlotte, 7, nahmen an der Beerdigung von Queen Elizabeth II. (†96) teil - eine hohe emotionale Belastung, wie Fotos der Mini-Prinzessin zeigen ...

Prinzessin Kate: Mit ihren Kindern George & Charlotte bei Queen-Beerdigung

Es war die Überraschung rund um die Beerdigung von Queen Elizabeth II.: Zur Trauerfeier der am 8. September auf Balmoral verstorbenen Monarchin brachten Prinz William und Prinzessin Kate ihre beiden ältesten Kinder Prinz George und Prinzessin Charlotte mit. Eine unerwartete Wende, denn noch zuvor hatte es geheißen, dass der royale Nachwuchs aufgrund der hohen emotionalen Belastung wohl nicht an der Beerdigung teilnehmen würden.

Doch am 19. September kam es anders: Tapfer schritten Prinz George und Prinzessin Charlotte neben ihren Eltern her und hielten die stundenlange Trauerprozedur durch wie die Großen. Dabei verzogen sie kaum eine Miene, doch in einem unbeobachteten Moment wurde die 7-jährige Charlotte dann doch dabei abgelichtet, wie sie ihren Emotionen freien Lauf ließ.

Auch spannend: Prinz George & Prinzessin Charlotte: Protokollbruch zu ihrem Schutz!

Prinzessin Charlotte bricht in Tränen aus und findet Trost bei Mama Kate

Die kleine Prinzessin Charlotte brach in Tränen aus, nachdem sie mitanschauen musste, wie der Sarg ihrer geliebten Urgroßmutter an ihr vorbei transportiert wurde. Trost fand die kleine Prinzessin dann schließlich in den Armen von Mama Prinzessin Kate, die sie liebevoll in den Arm nahm.

Berührende Bilder, die Menschen weltweit ebenso zu Tränen rühren dürften, wie die des weinenden neuen König Charles III., der um seine Mutter trauert. Er legte einen persönlichen Abschiefsbrief auf den Sarg seiner Mutter.

Verwendete Quellen: Getty Images

Lade weitere Inhalte ...