Queen Elizabeth II.: Traditionsbruch sorgt für Panik

Queen Elizabeth II.: Traditionsbruch sorgt für Panik

Gibt es etwa neuen Grund zur Sorge um die Gesundheit von Queen Elizabeth II., 96? Aus bislang unbekannten Gründen bricht die Monarchin nämlich jetzt mit einer Tradition ...

Queen Elizabeth II.: Neuer Grund zur Sorge

Neben Prinz Harry und Herzogin Meghan gab es in den letzten Monaten rund um die Royals vor allem ein dominierendes Thema: Der Gesundheitszustand von Queen Elizabeth II.! Im letzten Jahr verbrachte die hoch betagte Monarchin aus bislang unbekannten Gründen nicht nur eine Nacht im Krankenhaus, sondern infizierte sich auch noch mit dem Coronavirus. Einige Zeit später gab die 96-Jährige dann sogar zu, dass es ihr durch die Infektion deutlich schlechter ging, als vom Palast kommuniziert worden war.

Doch damit nicht genug: Auch etliche offizielle Termine - unter anderem bei ihrem eigenen Thronjubiläum oder den traditionellen Ostergottesdienst - sagte Queen Elizabeth II. ab oder ließ sich von Sohn Prinz Charles vertreten. Doch zuletzt gaben einige öffentliche Termine der Königin neue Hoffnung, dass es ihr gesundheitlich tatsächlich wieder besser gehen könnte - doch genau diese Hoffnungen werden nun erneut zunichte gemacht ...

Auch spannend: Queen Elizabeth II.: Rücktritt offiziell? "Regentschaft nähert sich ihrem Ende"

Traditionsbruch sorgt für Spekulationen

Wie unter anderem "DailyMail" berichtet, bricht Queen Elizabeth II. nämlich jetzt erneut mit einer Tradition, denn in Kürze steht der offizielle Beginn ihres Urlaubs in Schottland bevor, der traditionell vor Schloß Balmoral von einem Regiment schottischer Soldaten und etlichen Schaulustigen begleitet wird, doch nicht in diesem Jahr.

Die 96-Jährige zieht es vor, sich in diesem Jahr allein und im Privaten in das Schloß zu begeben - ganz ohne Presse, Publikum und Feierlichkeiten. Laut des englischen Nachrichtenportals soll das ein deutliches Indiz dafür sein, dass sich die Queen einer solch großen Veranstaltung möglicherweise einfach nicht mehr gewachsen fühlen könnte. Könnte das möglicherweise sogar bedeuten, dass sich die Mutter von Prinz Charles vielleicht gar nicht mehr in bei öffentlichen Terminen blicken lässt? Das bleibt wohl vorerst abzuwarten ...

Verwendete Quellen: DailyMail

Lade weitere Inhalte ...